Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB-Nachwuchs fährt zur U19-EM – Fechner trifft auf Hasenhüttl junior

DFB RB-Nachwuchs fährt zur U19-EM – Fechner trifft auf Hasenhüttl junior

Gute Nachrichten für die Nachwuchstrainer bei RB Leipzig. Denn der defensive Mittelfeldspieler Gino Fechner (18) gehört bei der U19-Europameisterschaft zum Kader der DFB-Auswahl. Dabei mussten die Spieler bis zuletzt zittern, weil Deutschland-Trainer Guido Streichsbier erst am Dienstag den endgültigen Kader bekannt gegeben hatte.

Gino Fechner fährt wie auch RB-Stürmer Dominik Martinovic zur U19-EM. (Archivbild)

Quelle: Picture Point

Schladming. Der Coach der U19-Nachwuchs-Auswahl des Deutschen Fußballbundes (DFB) hatte am letzten Tag des Trainingslagers in Schladming noch fünf Spieler gestrichen und danach erst seinen Kader für die EM benannt. Matthias Bader (Karlsruher SC), Johannes Eggestein (Werder Bremen), Moritz Nicolas, Tsiy-William Ndenge (beide Borussia Mönchengladbach) und Leandro Putaro (VfL Wolfsburg) sind beim Heimturnier nicht dabei. „Fünf Spielern abzusagen, war keine besonders schöne Aufgabe, aber das gehört im Leistungssport dazu“, sagte Streichsbier nach dem Testspiel gegen eine Auswahl von 1860 München, das 0:0 ausging.

Die DFB-Auswahl will sich bei der Heim-EM als eine der besten fünf Teams für die WM 2017 qualifizieren. „Wir wollen an möglichst vielen Turnieren teilnehmen, um die Ausbildung in den Vereinen mit internationalen Turnieren abzurunden“, sagte Streichsbier.

Alle 23 Spieler und das Betreuerteam reisten am gestern Nachmittag aus dem Trainingslager in Schladming ab. Nach zwei freien Tagen beginnt ab Freitag die unmittelbare EM-Vorbereitung des 18er Kaders. Kommenden Montag wird das EM-Eröffnungsspiel gegen Italien in Stuttgart angepfiffen (12 Uhr/Eurosport). Die EM mit acht Nationen findet vom 11. bis 24. Juli in elf Stadien in Baden-Württemberg statt.

Mit dabei ist auch die RB-Stürmer Dominik Martinovic, der im Sommer von Bayern München zu RB Leipzig gewechselt war. Der 19-jährige spielt für die Kroaten.

Am 17. Juli trifft die deutsche U19 auf Österreich. Bei denen soll ein Hasenhüttl für Tore sorgen. Patrick heißt der, steht beim FC Ingolstadt unter Vertrag und ist der Sohn des RB-Trainers Ralph.

U19-Auswahl: Florian Müller (Mainz), Dominik Reimann (BVB) – Lukas Boeder (Leverkusen), Gino Fechner (RBL), Benedikt Gimber (Sandhausen), Gökhan Gül ( Bochum), Jannes Horn (Wolfsburg), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Phil Neumann (Schalke 04) – Max Besuschkow (VfB Stuttgart), Amare Conde (Wolfsburg), Benjamin Henrichs (Leverkusen), Marvin Mehlem (KSC), Fabian Reese (Schalke), Suat Serdar (Mainz) – Philipp Ochs (Hoffenheim), Janni Serra (BVB), Cedric Teuchert (1. FCN).

Alexander Bley/SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr