Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Schonkost für die jungen Bullen: RB Leipzigs U23 empfängt Schott Jena

Schonkost für die jungen Bullen: RB Leipzigs U23 empfängt Schott Jena

Nach zwei fetten Happen bekommen die Jungbullen nun leichte Schonkost: Oberliga-Spitzenreiter RB Leipzig U23 erwartet am Sonntag (14 Uhr) im Stadion am Bad von Markranstädt den SV Schott Jena.

Voriger Artikel
RB Leipzigs B-Junioren bleiben im Titelkampf um die Futsal-Krone ohne Chance
Nächster Artikel
Nattermann bringt RB Leipzigs U-23 auf die Siegerstraße

Tom Nattermann traf im Hinspiel in Jena doppelt.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Die abstiegsbedrohten Thüringer sind 15. der Tabelle, befinden sich im steilen Sinkflug: Der letzte Sieg gelang am 18. Oktober 2014 mit 3:1 gegen den VfL Halle. In den folgenden zehn Partien gab es nur noch drei Unentschieden. Ein Achtungszeichen setzte der SV zuletzt gegen den 1. FC Leipzig, kassiert in Probstheida erst in der Nachspielzeit das Gegentor zur 1:2-Niederlage.

Im Hinspiel gegen RBL II Mitte September hielten die Jenaer eine Halbzeit lang gut mit – mit einem 0:0 ging es in die Kabinen. Dann sorgten Doppelschütze Tom Nattermann und Daniel Barth für klare Verhältnisse gegen den Vorjahres-Zwölften. Inzwischen hat Nattermann 15 Treffer (in 18 Partien) auf dem Konto – und wird von anderen Vereinen "gejagt" oder zumindest interessiert beobachtet. Der Vertrag des (noch) 21 Jahre alten Mittelstürmers – vor RBL bei Grün-Weiß Miltitz und dem FC Sachsen aktiv - läuft schließlich aus.

RBL II gewann zuletzt 1:0 gegen den FC Oberlausitz Nuegersdorf und zuvor 2:1 gegen den SSV Markranstädt. Der Aufstieg in die Regionalliga ist so gut wie sicher.

Torsten Teichert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.