Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
U 23 hat noch Rechnung mit den "Himmelblauen" offen

U 23 hat noch Rechnung mit den "Himmelblauen" offen

Oberliga-Spitzenreiter RB Leipzig will nach der Niederlage am vergangenen Spieltag bei Erzgebirge Aue II (1:2) umgehend in die Erfolgsspur zurück.  Gespielt wird am Sonntag beim Chemnitzer FC II im Stadion an der Gellertstraße.

Voriger Artikel
Oberligist RB Leipzig II kann den Aufstieg in die Regionalliga auf der Couch schaffen
Nächster Artikel
Tom Nattermann erzielt beim RB-Leipzig-II-Sieg in Chemnitz drei Tore

RB Leipzigs U 23 - hier gegen Rudolstadt - möchte sich für 1:3-Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Quelle: Alexander Bley

Der „Rechenschieber“, ob dann auch der Aufstieg in die Regionalliga perfekt ist, sollte getrost erst nach der Partie bemüht werden. Dies ist nämlich auch abhängig vom Abstiegsgeschehen in den höheren Ligen.

Für die Jungs in der CFC-Reserve geht es auch darum, sich in den verbleibenden Partien für andere Verein anzubieten. Denn die „Himmelblauen“ meldeten ihre U23 für die kommende Saison ab, werden sich wie Dynamo Dresden an einer Spielrunde für „Anschlusskader“ beteiligen. Aktuell belegt das Team Rang zehn in der Tabelle.

Mit der CFC-Reserve haben die Jungs von Trainer Tino Vogel übrigens noch eine Rechnung offen, im Heimspiel Anfang November kassierten sie nämlich mit einem 1:3 eine von nur drei Saisonniederlagen. Nach einem 0:3-Rückstand erzielte damals Dennis Rothenstein den Ehrentreffer.

Den Kampf um die Torjäger-Krone in der Oberliga dürfte RB-Schütze Tom Nattermann nach zuletzt zwei torlosen Partien trotz seiner insgesamt beeindruckenden 20 Treffer schon verloren haben. Der 37-jährige Tscheche Jan Nezmar Vom FC Oberlausitz hat bereits 27 Tore in der Bilanz.

Torsten Teichert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr