Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Zweitligaprofis bescheren RB Leipzigs U23 6:2-Sieg gegen Luckenwalde

Regionalliga Zweitligaprofis bescheren RB Leipzigs U23 6:2-Sieg gegen Luckenwalde

Die U23 von RB Leipzig hat am Samstagnachmittag aufsteigende Form bewiesen. Das Team von Trainer Tino Vogel fertigte den FSV 63 Luckenwalde 6:2 (2:1) ab. Dabei überzeugten vor allem die abgestellten Zweitligaprofis.

Die durch Zweitligaprofis verstärkte U23 von RB Leipzig durfte gleich sechs Mal jubeln.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Was für ein Auftritt! Die U23 von RB Leipzig hat den FSV 63 Luckenwalde am Samstagnachmittag 6:2 (2:1) abgefertigt. Vor 203 Zuschauern im Markranstädter Stadion am Bad, unter denen sich auch RB-Cheftrainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick befand, legten sich vor allem die eingesetzten Zweitligaprofis ins Zeug. Sie waren an allen sechs Treffern der Gastgeber beteiligt.

Dank mehrerer Zweitligaprofis gewinnt RB Leipzigs Regionalligateam deutlich gegen Luckenwalde.

Zur Bildergalerie

Die Kontrahenten schenkten sich zunächst nichts und gingen robust zu Werke. Rani Khedira sorgte schließlich für das erste zählbare Ausrufezeichen. Mit einer schönen Direktabnahme einer Ecke von Firat Sucsuz traf der Bruder von Nationalspieler Sami Khedira zum 1:0 (22.). Die Hausherren übernahmen nun immer mehr die Spielkontrolle und schnürten den FSV in dessen Hälfte ein. Einen der wenigen Konter nutzte Quentin Fouley in der 39. Minute zum Ausgleich. Die Antwort folgte sogleich durch Stefan Hierländer. Mit einem 2:1 ging es in die Kabinen.

RB hielt auch in der zweiten Hälfte das Tempo hoch. Georg Teigl legte kurz nach Wiederbeginn zum 3:1 nach. Dennoch konnte sich auch Luckenwalde weiterhin zeigen. Das 3:2 durch den eingewechselten Robert Häsen in der 56. Minute war die logische Folge. Auch der Ausgleich wäre möglich gewesen. Der Schuss von Erik Zerna ging aber über das Gehäuse der Leipziger.

Damit hatten die Gäste ihr Pulver verschossen. Die Hausherren drehten dagegen noch einmal ordentlich auf. Hierländer und Khedira machten jeweils ihren Doppelpack perfekt und auch Nils Quaschner traf.

RB Leipzigs Reserve ist mit dem Sieg zwischenzeitlich vom 14. auf den 12. Platz der Regionalliga Nordost vorgerückt.

RB Leipzig II: Bellot - Gipson (82. Ernst), Sorge, Reddermann, Sucsuz (82. Palacios) - Khedira, Strauß - Hierländer, Siebeck - Teigl (82. Mietzelfeld), Quaschner.

Luckenwalde: Roggentin - Leimbach, Gerlach, Hadel (13. Jonas Schmidt), Koplin - Fouley, Guthke (46. Häsen) - Sprenger (46. Florian Schmidt), Bogdan - Zerna, Francisco.

Tore: 1:0 Khedira (22.); 1:1 Fouley (39.); 2:1 Hierländer (41.); 3:1 Teigl (49.); 3:2 Häsen (56.); 4:2 Hierländer (67.); 5:2 Khedira (77.); 6:2 Quaschner (80.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Reserve/Nachwuchs