Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Poulsen erzielt Doppelpack: RB Leipzig mit Kantersieg gegen Bischofswerda

Testspiel am Cottaweg Poulsen erzielt Doppelpack: RB Leipzig mit Kantersieg gegen Bischofswerda

RB Leipzig bleibt auch im zweiten Testspiel der Winterpause ohne Gegentreffer: Am Donnerstag bezwang der Zweitliga-Spitzenreiter den Fünftligisten Bischofswerdaer FV. Am Samstag starten die Roten Bullen in wärmere Gefilde.  

Der dänische Nationalspieler Yussuf Poulsen schnürte im Testspiel gegen Bischofswerda einen Doppelpack.

Quelle: PICTURE POINT / R. Petzsche

Leipzig. RB Leipzig hat auch im zweiten Testspiel zur Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte keine Mühe gehabt: Gegen den Oberligisten Bischofswerdaer FV gewann der Zweitliga-Tabellenführer deutlich mit 5:0 (2:0). Vor 432 Zuschauern im heimischen Trainingszentrum am Cottaweg sorgte der dänischen Nationalspieler Yussuf Poulsen mit einem Doppelpack in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung.

„Es war ein standesgemäßer Sieg, bei dem wir uns aber gerade in der ersten Halbzeit etwas schwer getan und das ein oder andere Mal nicht präzise genug gespielt haben", sagte Trainer Ralf Rangnick. Seine Schützlinge benötigten ein bisschen Anlaufzeit, um in die Partie zu finden. Nach 35 Minuten konnten die Leipziger ihr erstes Tor bejubeln. Nach einem Eckball von Kapitän Dominik Kaiser köpfte Marcel Halstenberg zur Führung ein.

Stefan Hierländer, dem von Coach Rangnick seit längerem ein Wechsel nahe gelegt wird, zeigte sich in guter Form: Nach zwei Fernschüssen auf den BFV-Kasten traf der Mittelfeldspieler in der 39. Minute das Tor – der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Nils Quaschner nach einer Flanke von Emil Forsberg doch noch für das verdiente 2:0. Bischofswerda konzentrierte sich in den ersten 45 Minuten vor allem aufs Verteidigen.  

Zweite Elf findet schnell ins Spiel

Im zweiten Durchgang wechselte RB-Trainer und Sportdirektor Rangnick komplett durch. „In der zweiten Halbzeit hat mir das besser gefallen. Da hatten wir mehr Zug zum Tor und hätten sogar noch mehr Treffer erzielen können. Sicherlich gibt es noch einige Dinge, die wir verbessern müssen, aber unterm Strich war das ein guter Test, der seinen Zweck erfüllt und uns weitergebracht hat", meinte der 57-Jährige. Nicht dabei waren Peter Gulácsi (für ihn durfte Benny Bellot in der ersten Halbzeit ran). Terrence Boyd (Aufbautraining) und Lukas Klostermann (muskuläre Probleme).

Georg Teigl traf bereits vier Minuten nach Wiederanpfiff mit einem Fernschuss zum 3:0. Leipzig erhöhte weiter den Druck in der Offensive, während vom Kontrahenten kaum Aktionen nach vorne zustande kamen. Der Aufwand wurde belohnt: Yussuf Poulsen trug sich beim 4:0 sowie 5:0 mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein und sorgte gleichzeitig für die Vorentscheidung.

Bereits am Samstag fliegen die Roten Bullen in die Sonne: Während des Trainingslagers vom 16. bis 26. Januar im türkischen Belek sind die zwei Schweizer Erstligisten FC St. Gallen und FC Thun weitere Testspiel-Kontrahenten. Die Generalprobe steigt am 31. Januar im eigenen Stadion gegen den tschechischen Erstligisten FK Teplice, bevor am 7. Februar vor heimischen Fans gegen Eintracht Braunschweig das erste Punktspiel nach der Winterpause ansteht.

agri

Statistik:
1. HZ: Bellot, Gipson, Nukan, Orban, Halstenberg, Khedira, Hierländer, Kaiser (C), Forsberg, Selke, Quaschner
2. HZ: Coltorti, Teigl, Ilsanker, Compper, Jung, Strauß, Demme, Bruno, Sabitzer, Kalmár, Poulsen

Tore: 1:0 Halstenberg (35.), 2:0 Quaschner (45.), 3:0 Teigl (49.), 4:0 und 5:0 Poulsen (57./81.) 

Zuschauer: 432

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr