Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig bezwingt Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt

Testspiel RB Leipzig bezwingt Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt

Auch im achten Testspiel behält RB Leipzig eine weiße Weste. Gegen den Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt gewann das Rangnick-Team am Mittwoch 2:0.

Diego Demme erzielte im Test gegen den FC Ingolstadt den Führungstreffer.

Quelle: dpa

Leipzig. Der Test vor dem ersten Heimspiel der Saison ist geglückt: RasenBallsport Leipzig gewann am Mittwochabend vor 7119 Zuschauern in der Red Bull Arena gegen den Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt mit 2:0 (0:0). Den Führungstreffer erzielte Diego Demme in der 62. Minute nach einer Vorlage von Zsolt Kalmar. Für den 2:0-Endstand sorgte der Schwede Emil Forsberg (78.), nach einer Kombination mit Neuzugang Marcel Sabitzer. Die Testspielbilanz der Roten Bullen bleibt damit weiterhin makellos: Es war der achte Erfolg in der achten Partie. „Wir haben beide Halbzeiten dominiert, das 2:0 war verdient“, sagte Yussuf Poulsen.

RB Leipzig hat das Testspiel gegen den FC Ingolstadt am Mittwochabend in der Red Bull Arena mit 2:0 gewonnen. Am kommenden Montag bestreitet der Fußball-Zweitligist sein erstes Heimspiel der Saison.

Zur Bildergalerie

Nach dem 1:0-Auftaktsieg in der Zweiten Liga vergangenen Samstag beim FSV Frankfurt nutzte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick den Test, um vor allem Spielern Einsatzzeiten zu geben, die in Frankfurt nicht in der Startelf standen. Ken Gipson, Terrence Boyd und Marvin Compper fehlten verletzt, Antic Nukan und Fabio Coltorti wurden geschont.

Die erste Möglichkeit der Partie hatten die Gäste bereits nach zwei Minuten. Nach einem Eckball köpfte Brégerie nur knapp vorbei. Ingolstadt kombinierte in der Anfangsphase besser als die Leipziger, kreierte weitere Chancen. Erst in der 29. Minute kam der Gastgeber ins Spiel, Stürmer Poulsen schoss nach feiner Vorarbeit von Massimo Bruno knapp vorbei. „Das Tor muss ich natürlich machen“, sagte der Däne im Nachhinein. Auch Nils Quaschner hatte bis zur Pause noch einige gute Szenen vor dem gegnerischen Kasten. Es blieb aber zunächst torlos. 

Ärger an der Wurstbude

An den Kiosken im Stadion gab es ebenfalls lange Gesichter: Personal war nicht erschienen, deshalb kam es zu längeren Wartezeiten. Als Entschuldigung bekommen alle Fans der Sektoren A und B zu einem Heimspiel der Hinrunde zwei Freigetränke, teilte der Verein noch während des Spiels mit.

Ralf Rangnick wechselte zur Halbzeit zwei Mal, Davie Selke kam für Poulsen, Benny Bellot im Tor für Peter Gulacsi. Ingolstadt kam hingegen unverändert aus der Kabine. In der 62. Minute brachte Diego Demme im Doppelpass mit Kalmar RB mit 1:0 in Führung. Urgestein Bellot rettete mit zwei Glanzparaden in der 72. Minute vor dem Ausgleich.

Während Ingolstadt gleich sechsmal wechselte, brachte auch Rangnick noch frische Spieler: Hierländer, Sabitzer und Forsberg. Der Schwede erzielte nach einer Kombination mit Sabitzer in der 78. Minute auch den 2:0-Endstand. „Der Test hat seinen Zweck erfüllt“, sagte Rangnick, der mit der Partie die lange Pause von neun Tagen zwischen den ersten beiden Punktspielen überbrücken wollte. Denn am kommenden Montag bestreitet der Aufstiegsaspirant sein erstes Heimspiel der Saison gegen die SpVgg Greuther Fürth. „Mit Blick auf diese Partie ist das ein guter Fingerzeig, weil Ingolstadt spielerisch viele Parallelen zu Fürth aufweist“, sagt der RB-Coach.

Red Bull Arena Am Sportforum 51.347486 12.346444
Red Bull Arena Am Sportforum
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr