Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
RB Leipzig ist bereit für den Saisonstart – Rote Bullen besiegen englischen Erstligisten

RB Leipzig ist bereit für den Saisonstart – Rote Bullen besiegen englischen Erstligisten

Die Generalprobe ist geglückt: RB Leipzig hat den letzten Test vor dem Start in die 2. Bundesliga gewonnen.Die erste spannende Frage stellten sich die Fans schon vor dem Anpfiff: Wer steht in der Startelf? RB-Trainer Alexander Zorniger wollte bereits die Mannschaft auflaufen lassen, die auch am kommenden Sonnabend gegen Aalen um Zweitligapunkte spielt.

Voriger Artikel
FC Getafe zeigt Schwachstellen von RB Leipzig auf – Jungspunde treffen gegen die Spanier
Nächster Artikel
RB-Leipzig-Spieler Kimmich gewinnt mit DFB-Team die U19-Europameisterschaft

Doppeltorschütze Yussuf Poulsen.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. its die Mannschaft auflaufen lassen, die auch am kommenden Sonnabend gegen Aalen um Zweitligapunkte spielt.

Der Coach wartete mit einigen Überraschungen auf, wenn auch nicht ganz freiwillig. In der Abwehr gab Zorniger seinem Linksfuß Anthony Jung den Vorzug und beorderte Sebastian Heidinger auf die Bank. Die restlichen Mitglieder im Viererketten-Kollektiv standen nicht unerwartet auf dem Rasen.

Größte Baustelle Zornigers ist im Moment das Mittelfeld. Hier fehlen gleich mehrere Stammkräfte. Joshua Kimmich hat sich in Ungarn gerade für das Halbfinale der U19-EM qualifiziert, sollte er den Sprung ins Endspiel schaffen,kehrt Kimmich erst kommenden Freitag zurück nach Leipzig. Diego Demme kann nach einer Virusinfektion erst in der kommenden Woche wieder trainieren, Clemens Fandrich musste gegen QPR wegen Knieproblemen passen.

Somit belohnte Zorniger den zuletzt starken Patrick Strauß (18) mit einem Platz in der Startelf. Daneben spielten Rani Khedira und Denis Thomalla. Der gelernte Stürmer Thomalla hat einen neuen Platz in der Mannschaft gefunden. „Für mich ist er kein Torjäger“, erklärte Zorniger. Der Übungsleiter sieht den 21-Jährigen auf der Sechser-Position. Da habe er eine gute Vorbereitung absolviert.

Im Angriff wurde Neuzugang Terrence Boyd ein Opfer von Zornigers Systemumstellung. Gegen den FC Getafe ließ er am vergangenen Mittwoch in der ersten Halbzeit eine 4-4-2-Formation spielen. Nach zwei Gegentoren stellte Zorniger auf 4-3-1-2 um, mit Erfolg. Dieser Strategie blieb er auch beim letzten Test in Gera treu, mit der Folge, dass einer der drei Angreifer auf die Bank musste. Den Vorzug bekamen Yussuf Poulsen und Daniel Frahn.

In der ersten Hälfte mussten die Zuschauer Geduld haben. Sie sahen wenige Gelegenheiten auf beiden Seiten. Der auffällige Thomalla traf in der 42. Minute die Latte. Kurz zuvor setzte ein kräftiger Gewitterregen ein. In Hälfte zwei war RB am Drücker. In der 63. Minute dann die verdiente Führung. Ein Pass in die Schnittstelle der Abwehr landete bei Poulsen, der zum 1:0 vollendete. Und auch den zweiten Treffer erzielte der Däne. Strauß hatte den Ball nach einem Pass von Dominik Kaiser direkt weitergeleitet.

Zornigers Fazit zur Vorbereitung: "Bis auf das Spiel gegen Großaspach waren alle Testspiele sehr ordentlich. Auch von der Trainingsleistung hat alles gestimmt. Das Gesamtpaket stimmt mich sehr zuversichtlich. Der Saisonstart gegen den VfR Aalen kann kommen."

RB Leipzig:

Bellot – Teigl, Hoheneder (85. Willers), Sebastian, Jung, Strauß (74. Heidinger), Khedira, Thomalla, Kaiser (85. Palacios), Frahn (46. Boyd), Poulsen (80. Morys)

QPR:

Green – Simpson (46. Caulker), Ferdinand (46. Granero), Hill (46. Onuhoa), Philips (46. O’Neil), Barton (46. Faurlin), Austin (46. Petrasso), Wright-Philipps (69. Sendles-White), Doughty (46. Zamora), Henry (46. Sutherland) , Dunne (69. Ehmes),

Tore:

1:0 Poulsen (62.), 2:0 Poulsen (72.)

Zuschauer:

2948

Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.