Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Sieg am Cottaweg: RB Leipzig setzt sich im Test gegen Dukla Prag durch

Rani und die Jungbullen Sieg am Cottaweg: RB Leipzig setzt sich im Test gegen Dukla Prag durch

Leistungsschau für die einen, Spielpraxis sammeln für die anderen – so in etwa kann der Test von RB Leipzig gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag am Donnerstagabend bezeichnet werden. Wer von den 512 Zuschauern am Cottaweg beim 3:2-Sieg (2:1) der Leipziger mehr erwartet hatte, wurde enttäuscht.

RB siegt im Test gegen Dukla Prag mit 3:2.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Leistungsschau für die einen, Spielpraxis sammeln für die anderen – so in etwa kann der Test von RB Leipzig gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag am Donnerstagabend bezeichnet werden. Wer von den 512 Zuschauern am Cottaweg beim 3:2-Sieg (2:1) der Leipziger mehr erwartet hatte, wurde enttäuscht. Wer allerdings wissen wollte, was denn da noch so alles auf der RB-Wiese grast und Kraftfutter mampft, für der Kick im beständigen Nieselregen eine Augenweide. Denn neben die sechs Profis gesellten sich gleich elf Spieler die sonst ihr Unwesen in der U23 oder der U19 treiben.

Am 6. Oktober 2016 spielte der RB Leipzig am Cottaweg in einem Trainingsspiel gegen FK Dukla Praha.

Zur Bildergalerie

Mit dabei auch Felix Beiersdorf, zarte 18, dessen bisheriger Fördervertrag in einen Profikontrakt mit Gültigkeit bis 2021 umgewandelt wurde. Allerdings machten zwei andere Jungbullen in den 90 Minuten mehr auf sich aufmerksam. Zum einen Federico Palacios (21) und John-Patrick Strauß (20). Denn die beiden durften über die gesamte Spielzeit wuseln – Palacios im Sturm, Strauß auf der rechten Abwehrseite mit viel Bewegungsfreiraum nach vorn. Und das sollte belohnt werden. Flanke auf Captain Kaiser – Kopf, Tor. Übrigens der Ausgleich in der 14. Minute, nachdem Bidje Manzia Prag in Führung gebracht hatte (8.). Laufwunder Diego Demme passte 30 Meter auf Palacios, der legt quer auf Rani Khedira und schon führten die Leipziger nach 27 Minuten.

Palacios belohnte sich mit Hacke, Spitze und dem Schlenzer mit dem 3:1 (71.) „Gut für die Jungs“ wertete Ralph Hasenhüttl nach der Partie, ohne dem ganzen zu viel Gewicht zu verleihen. Dukla kam fünf Minuten später noch auf 2:3-Tore ran. Trotz eines Elfmeters in der 82. Minute gelang der Ausgleich nicht. Marius Müller hielt den RB-Sieg fest. Alexander Bley

RB Leipzig: Coltorti (46. Müller) – Strauß, Reddemann, Chabot (46. Grauschopf), Schmitz – Khedira, Demme (46. Siebeck) – Diawusie, Kaiser (Beiersdorf) – Boyd (46. Martinovic), Palacios.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr