Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

Google+ Instagram YouTube
Test gegen FC Turin: RB Leipzig bleibt in Vorbereitung weiter ungeschlagen

Viel Sonne, viel Tempo, aber keine Tore Test gegen FC Turin: RB Leipzig bleibt in Vorbereitung weiter ungeschlagen

Der FC Turin bewies sich in der Saisonvorbereitung von RB Leipzig als erster echter Härtetest. Die Italiener wirbelten die Reihen des Bundesliga-Aufsteigers mächtig durcheinander. Doch die Null bleibt stehen.

RB Leipzig bleibt auch im fünften Testspiel der Saisonvorbereitung ohne Gegentor und Niederlage.

Quelle: PicturePoint

Kufstein. RB Leipzig bleibt auch im fünften Testspiel der Saisonvorbereitung ohne Gegentor und Niederlage. Doch das 0:0 gegen den Vorjahreszwölften der italienischen Serie A am Donnerstagabend im österreichischen Kufstein war aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit mit vielen Wechseln eher schmeichelhaft. Dafür dürfte die erste Partie gegen einen anderen Erstligisten für Trainer Ralph Hasenhüttl einige interessante Erkenntnisse gebracht haben. „Dass nicht alles funktioniert hat heute, hat man gesehen. Mit zunehmender Spieldauer waren wir auch ein bisschen müde“, sagte der 48-Jährige.  

Die erste Elf von RB gegen Turin kam einer möglichen Bundesligastartformation schon verdächtig nahe. Poulsen und Sabitzer im Sturm. Die Neuzugänge Naby Keita im offensiven Mittelfeld und Benno Schmitz auf Rechtsaußen. Sonst standen auch die Leistungsträger des Zweitligaaufstiegs auf dem Rasen.

In den ersten zehn Minuten glänzten die Leipziger mit schönen Kombinationen und viel Druck nach vorn. Stürmer Yussuf Poulsen verpasste zweimal die Führung. Kurz nach dem Anpfiff köpfte er knapp vorbei, in der neunten Minute landete sein strammer Schuss am Außennetz. „Wir haben sehr gut begonnen, den Gegner mit der Formation und wie wir gepresst haben überrascht“, sagte Hasenhüttl.

Im Trainingslager haben sich am Donnerstag RB Leipzig und FC Turin im Testspiel gemessen - Tore gab es keine.

Zur Bildergalerie

Mit zunehmender Spieldauer verlagerten sich die Kräfteverhältnisse. Dabei ließ Turin nur seine vermeintlich zweite Reihe spielen, denn der italienische Erstligist, der für eine Woche sein Traininsgcamp im österreichischen Wörgl aufgeschlagen hat, testete am Dienstag bereits gegen den Ligakontrahenten Ingolstadt und gewann mit seiner Stammelf 1:0.

Der FC zeigte technische Raffinesse, Tempo und wirbelte die Leipziger Abwehr durcheinander. Trotzdem dauerte es bis zur 30. Minute, bis der siebenfache italienische Meister, dessen erfolgreichste Jahre schon ein bisschen zurückliegen, die erste Chance kreierte. Auch die Trinkpause bei der glühenden Hitze um die 30 Grad half den Bullen nicht, zurück in die Partie zu finden. Vor allem auf der linken Abwehrseite hatten Marcel Halstenberg und Marvin Compper mehrfach Probleme. So retteten Keeper Coltorti und der linke Pfosten vor einem Rückstand zur Pause. „Beide Mannschaften haben sich heute in den Zweikämpfen alles abverlangt. Aber das ist gut so, denn das wird im Pokal und auch in der Liga auf uns zukommen“, sagte Kapitän Dominik Kaiser.

Im Gegensatz zu den vier vorherigen Testspielen wechselte Trainer Hasenhüttl nicht nach einer Halbzeit komplett durch, sondern brachte nur drei frische Spieler. Stürmer Timo Werner, Diego Demme sowie Keeper Marius Müller. Ab der 60. Minute stand aus der Startelf allerdings nur noch Stefan Ilsanker auf dem Rasen, der dann die Position des Innenverteidigers übernahm. „Er war sicher ein Lichtblick heute“, so der Coach. Turin stürmte weiter mutig, während den Leipzigern der Spielfluss durch die Wechsel endgültig abhandengekommen war. Der Tiefpunkt: Ein Freistoß kurz vor dem Strafraum von Innenverteidiger Atinc Nukan, der meterweit in den Abendhimmel, statt auf das Tor flog.

Statistik:

RB:

1. HZ: Coltorti – Schmitz, Orban, Compper, Halstenberg – Ilsanker, Kaiser (C) – Keita, Forsberg – Sabitzer, Poulsen

2. HZ: Müller, Schmitz, Orban, Werner, Halstenberg, Ilsanker, Kaiser (C) Keita, Demme, Sabitzer, Poulsen

ab der 60. Minute: Müller, Ilsanker, Nukan, Gipson, Grauschopf, Khedira, Kalmar, Boyd, Bruno

Anne Grimm

Kufstein 47.58237 12.16275
Kufstein
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr