Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Australier Matthews gewinnt Prolog von Paris-Nizza

Radsport Australier Matthews gewinnt Prolog von Paris-Nizza

Radprofi Michael Matthews hat den Prolog der 74. Auflage der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen und als erster das Gelbe Trikot übernommen. Der Australier legte die 6,1 Kilometer entlang der Seine am Sonntag in 7:39:38 Minuten zurück.

Conflans-Sainte-Honorine. Er war 49 Hundertstelsekunden schneller als der Niederländer Tom Dumoulin aus der Giant-Alpecin-Mannschaft des verletzten John Degenkolb auf Platz zwei. Als sprintstarker Fahrer hat Matthews die Chance, sein Trikot auch an den folgenden Tagen zu verteidigen.

Der zweifache Tour-de-France-Gewinner Alberto Contador, der wahrscheinlich seine letzte Saison bestreitet, fuhr nach 7:55 über den Zielstrich. Neben Dumoulin und dem Australier Richie Porte (7:49) gilt der Spanier als aussichtsreichster Fahrer auf den Gesamtsieg.

Aus deutscher Sicht werden in den kommenden Tagen die Sprintduelle zwischen Marcel Kittel und André Greipel im Mittelpunkt der Traditionsfahrt stehen, die am kommenden Sonntag in Nizza zu Ende gehen wird. Beide Radprofis hatten zum Auftakt nichts mit der Zeitfahr-Entscheidung in Conflans-Sainte-Honorine zu tun.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr