Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Belgier Boeckmans immer noch im künstlichen Koma

Radsport Belgier Boeckmans immer noch im künstlichen Koma

Der belgische Radprofi Kris Boeckmans liegt im Krankenhaus von Murcia seit zehn Tagen im medizinisch eingeleiteten Koma. Der Teamkollege von Topsprinter André Greipel hatte bei einem Massensturz auf der 8. Etappe der Spanien-Rundfahrt schwere Gesichtsverletzungen und Einblutungen in der Lunge erlitten.

Murcia. n. Er wurde ins Koma versetzt und künstlich beatmet. Seine Familie und Teamarzt Servaas Bingé sind bei ihm auf der Intensivstation.

"In den kommenden Tagen" soll entschieden werden, wann Boeckmans aus dem Koma zurückgeholt werden kann, erklärte Bingé am Dienstag in einer Team-Mitteilung. "Diese Verletzungen werden lange Zeit bis zur Heilung brauchen. Wir hoffen, dass sich sein Zustand von Tag zu Tag bessert", wurde der Mediziner zitiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr