Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Festnahmen nach Zwischenfall vor Tour-Ankunft

Radsport Festnahmen nach Zwischenfall vor Tour-Ankunft

Paris (dpa) - Ein Jugendlicher ohne Führerschein will für den Zwischenfall vor dem Finale der Tour de France am Sonntag verantwortlich sein. Vier Personen seien festgenommen worden, berichtete die Zeitung "Le Parisien" unter Berufung auf Ermittler.

r. Zwei davon hätten sich gestellt, unter ihnen der Jugendliche. Es werde geprüft, ob der nach unterschiedlichen Angaben 16 oder 17 Jahre alte junge Mann tatsächlich am Steuer saß.

Am Sonntagmorgen hatte die Pariser Polizei Stunden vor dem Tourfinale nahe des Ziels ein Auto mit Schüssen aufgehalten. Das Fahrzeug hatte eine für das Rennen eingerichtete Absperrung durchbrochen. Polizisten wollten den Fahrer in der Nähe der Champs-Élysées kontrollieren. Als er weiterfuhr, schossen die Beamten auf das Auto. Aus dem später aufgefundenen Fahrzeug sollen nach Zeugenaussagen vier Personen ausgestiegen sein.

Die Schlussetappe mit der Zieleinfahrt auf den Champs-Élysées ist alljährlich der Höhepunkt der Tour. Die 102. Auflage der Frankreich-Rundfahrt endete am Sonntag mit dem Tagessieg von André Greipel und dem zweiten Gesamtsieg des Briten Christopher Froome.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr