Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Froome verliert bei Vuelta Zeit - Chaves weiter vorn

Radsport Froome verliert bei Vuelta Zeit - Chaves weiter vorn

Tour-de-France-Sieger Christopher Froome hat bei der ersten schweren Bergankunft auf der 7. Etappe der Spanien-Rundfahrt gleich Zeit auf seine größten Rivalen eingebüßt.

La Alpujarra. Der Brite wurde auf dem Schlussanstieg zum Alto di Capileira hinauf auf den letzten beiden Kilometern abgehängt und erreichte mit 1:03 Minuten Rückstand auf den niederländischen Tagessieger Bert Jan Lindeman das Ziel. Gegenüber seinen schärfsten Rivalen Nairo Quintana (Kolumbien), Alejandro Valverde (Spanien) und Fabio Aru (Italien) verlor er auf dem siebten Teilstück über 191,1 Kilometer von Jodar nach La Alpujarra rund eine halbe Minute.

Das Rote Trikot des Gesamtersten trägt weiterhin der Kolumbianer Esteban Chaves, der an der Seite von Quintana als Sechster das Ziel erreichte. Im Klassement liegt der Orica-Fahrer nun zehn Sekunden vor dem Niederländer Tom Dumoulin. Valverde ist 49 Sekunden zurück Fünfter. Quintana und Aru folgen mit jeweils 57 Sekunden Abstand als Siebter und Achter. Froome belegt mit einem Rückstand von 1:22 Minuten den zwölften Platz.

Die Vuelta endet nach der 21. Etappe am 13. September. Am Samstag wird die Rundfahrt mit dem achten Teilstück von Puebla de Don Fabrique nach Murcia fortgesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr