Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Froome verteidigt Vuelta-Führung ohne Probleme

Radsport Froome verteidigt Vuelta-Führung ohne Probleme

Die Gastgeber warten bei der 72. Spanien-Rundfahrt weiter auf den ersten einheimischen Etappensieger. Am Dienstag im Ziel der 10. Etappe war ein Italiener nicht zu schlagen.

Chris Froome hat keine Probleme bei der Vuelta seine Führung zu verteidigen.

Quelle: Yuzuru Sunada

Murcia. Matteo Trentin gewann nach 164,8 Kilometern in Murcia im Sprint vor dem Spanier José Joaquim Rojas als Schnellster einer ursprünglich 18 Fahrer starken Ausreißergruppe. Trentin holte sich mit seinem zweiten diesjährigen Tagessieg in Spanien das Grüne Trikot des Punktbesten.

Nach einer 21 Kilometer langen und gefährlichen Abfahrt hatte Spitzenreiter Chris Froome im Ziel mit dem Hauptfeld über viereinhalb Minuten auf den Tagessieger verloren. Im Gesamtklassement gab es aber keine Veränderungen. Der viermalige Tour-de-France-Sieger aus Großbritannien verteidigte sein Rotes Trikot nach dem ersten Ruhetag ohne Mühe.

Froome, der auf dem bestem Weg ist, das Double aus Tour- und Vuelta-Sieg zu schaffen, liegt weiter 36 Sekunden vor dem zweitplatzierten Kolumbianer Esteban Chaves. Die als Mitfavoriten gestarteten Italiener und ehemaligen Vuelta-Sieger Vincenzo Nibali (+1:17 Minuten) und Fabio Aru (+1:33) weisen einen noch deutlicheren Rückstand auf. Der als einer der besten Abfahrer der Welt bekannte Nibali versuchte auf der steilen Abfahrt alles - Froome ließ sich aber nicht abschütteln. Er scheute auf nassem Asphalt kein Risiko.

Alberto Contador, der sein letztes Karriere-Rennen bestreitet, hat schon 3:32 Minuten Rückstand auf seinen alten Widersacher vom Team Sky.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.