Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Nierenverlust: Worrack will Comeback Mitte Juni

Radsport Nach Nierenverlust: Worrack will Comeback Mitte Juni

Acht Wochen nach dem Verlust der linken Niere arbeitet die deutsche Straßenrad-Meisterin Trixi Worrack an ihrem Comeback. Die 34-Jährige sitzt täglich wieder bis zu drei Stunden im Sattel und möchte Mitte Juni in das Renngeschehen eingreifen.

Cottbus. "Ich denke, wenn ich gesund bleibe und es keine Rückschläge gibt, ist das ein realistisches Ziel", sagte Worrack in einem Facebook-Beitrag ihrer Mannschaft Canyon SRAM. Rücktritt sei nie eine Option gewesen: "Ich hoffe, ich kann auf mein früheres Niveau zurückkehren."

 

 

Großes Ziel bleibt für Worrack die vierte Teilnahme an Olympischen Spielen. "Selbst wenn ich 100-prozentig fit wäre, hätte ich keine Start-Garantie. Deshalb konzentriere ich mich auf meine Rückkehr. Und ich möchte nicht nur mitrollen, sondern Einfluss auf die Rennen haben", sagte die vierfache Mannschafts-Weltmeisterin.

Wichtige Standortbestimmung auf dem Weg nach Rio sollen die deutschen Meisterschaften Ende Juni in Erfurt werden. "Danach werden der Bundestrainer und ich wissen, wo ich stehe", erklärte die Titelverteidigerin. Worrack war am 20. März beim Rennen "Trofeo Binda" in Italien schwer gestürzt und musste sich in Varese einer Notoperation unterziehen, bei der eine Niere entfernt wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr