Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pinot gewinnt Romandie-Zeitfahren - Quintana führt

Radsport Pinot gewinnt Romandie-Zeitfahren - Quintana führt

Der Franzose Thibaut Pinot hat überraschend das 15,1 Kilometer lange Zeitfahren der 70. Tour de Romandie gewonnen und den Spezialisten Tom Dumoulin (+2 Sekunden) auf den zweiten Platz verwiesen.

Sion. Der Niederländer aus dem deutschen Giant-Alpecin-Team wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Der Luxemburger Bob Jungels wurde am Freitag dritter vor dem zweifachen Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien/ beide +9).

Nach der dritten Etappe in Sion behauptete der Kolumbianer Nairo Quintana die Spitze im Gesamtklassement. Der Tourzweite von 2015 absolvierte die anspruchsvolle Zeitfahrstrecke neun Sekunden langsamer als Pinot und verteidigte sein Gelbes Trikot mit 23 Sekunden Vorsprung vor dem vom vierten Platz hochgerückten Franzosen erfolgreich.

Die Entscheidung bei der Generalprobe für den am übernächsten Wochenende beginnenden Giro d'Italia fällt am Sonntag. Am Samstag steht die Königsetappe an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr