Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Radsport-Team BMC gewinnt Vuelta-Auftakt

Radsport Radsport-Team BMC gewinnt Vuelta-Auftakt

Das Radsport-Team BMC hat die Auftakt-Etappe der Vuelta gewonnen. Die Equipe entschied das Mannschaftszeitfahren über 7,4 Kilometer nach Marbella mit je einer Sekunde Vorsprung vor Tinkoff-Saxo und Orica-Greenedge für sich.

Marbella. Die Topfahrer wie Tour-de-France-Sieger Chris Froome kamen auf dem anspruchsvollen Kurs mit Rückständen ins Ziel. Wegen der gefährlichen Strecke zählen die Zeiten jedoch nicht für die Einzelwertung der Spanien-Rundfahrt.

Das Movistar Team mit dem Kolumbianer Nairo Quintana und Lokalmatador Alejandro Valverde lag 24 Sekunden zurück. Astana mit Vincenzo Nibali aus Italien büßte 30 Sekunden ein. Das Team Sky um Froome verlor 1:11 Minuten auf die Sieger-Mannschaft. Die deutsche Mannschaft Giant-Alpecin hatte einen Rückstand von 1:07 Minuten.

Die 70. Vuelta a España gilt als große Tour-de-France-Revanche. Nur der spanische Topfahrer Alberto Contador ist nicht dabei. Froome will nach Jacques Anquetil (1963) und Bernard Hinault (1978) der dritte Radprofi werden, der Tour und Vuelta in einer Saison gewinnt. Der Wahl-Frankfurter John Degenkolb rechnet sich Chancen auf Etappensiege aus.

Die zweite Etappe der Vuelta führt am Sonntag über 158 Kilometer von Alhaurín de la Torre nach Caminito del Rey. Die Rundfahrt endet nach 21 Teilstücken am 13. September.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr