Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Weltcup-Siege für Bahnradfahrer Eilers in Neuseeland

Radsport Weltcup-Siege für Bahnradfahrer Eilers in Neuseeland

Bahnradfahrer Joachim Eilers hat beim Weltcup im neuseeländischen Cambridge gleich zwei Siege gefeiert. Der 25-Jährige aus Chemnitz gewann das Keirin-Finale und verwies Ex-Weltmeister Maximilian Levy (Cottbus) auf Platz zwei.

Cambridge/Neuseeland. i. Zuvor hatte sich Eilers mit Rene Enders (Gera) und Max Niederlag (Chemnitz) im Teamsprint-Finale durchgesetzt: In 43,130 Sekunden verwies das Trio Gastgeber Neuseeland (43,419) auf Platz zwei.

Den Sprint der Frauen gewann Weltmeisterin Kristina Vogel. Im Finale bezwang die Erfurterin Stephanie Morton aus Australien mit 2:0 Läufen. Es war der 14. Weltcup-Sieg für Vogel. "Der Schlüssel war das Viertelfinale gegen die Chinesin Zhong. Danach hatte ich keinen Druck mehr und konnte frei fahren", sagte die Thüringerin.

In der 4000-Meter-Mannschaftverfolgung der Männer belegte das deutsche Quartett mit Theo Reinhardt, Maximilian Beyer (beide Berlin), Leif Lampater (Rosenheim) und Kersten Thiele (Sinsheim) den dritten Platz. Das Quartett gewann das kleine Finale in 4:02,517 Minuten gegen die Niederlande (4:02,913). "Besser hätte es nicht laufen können. Wir haben das Maximale rausgeholt", sagte Lampater, der nach achtjähriger Pause ein erfolgreiches Comeback in der Nationalmannschaft feierte. Der Sieg ging an Australien (3:53,010).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr