Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wieder Führungswechsel beim Giro: Jungels nun in Rosa

Radsport Wieder Führungswechsel beim Giro: Jungels nun in Rosa

Radprofi Bob Jungels aus Luxemburg hat auf der 10. Etappe das Rosa Trikot des Spitzenreiters beim 99. Giro d'Italia übernommen.

Auf der Berg-Etappe über 219 Kilometer von Campi Bisenzio nach Sestola reichte dem Fahrer aus der Quick Step-Mannschaft ein 15. Platz, um im Gesamtklassement seinen Teamgefährten Gianluca Brambilla an der Spitze abzulösen.

Sestola. Der bisherige Spitzenreiter aus Italien hatte beim Schlussanstieg drei Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen. Platz zwei im Klassement belegt nun mit 26 Sekunden Rückstand Andrey Amador aus Costa Rica.

Den Etappensieg und damit den bislang größten Erfolg seiner Karriere sicherte sich der 21-jährige Italiener Giulio Ciccone, der sich nach der Bergwertung am Pian del Falco rund 16 Kilometer vor dem Ziel aus der Spitzengruppe gelöst hatte und am Ende 42 Sekunden Vorsprung auf den ersten Verfolger Iwan Rowni aus Russland herausgefahren hatte. Die deutschen Fahrer spielten auf der 10. Etappe keine Rolle.

Zuvor war der spanische Mitfavorit Mikel Landa wegen Krankheit ausgestiegen. Der Kapitän des britischen Sky-Teams wurde am Dienstag bereits am ersten Berg abgehängt und stieg wenig später vom Rad. Landa hatte im vergangenen Jahr den dritten Gesamtrang belegt und lag vor dem zehnten Teilstück als Achter in der Gesamtwertung gut im Rennen. Laut Sky-Sportdirektor Dario Cioni war Landa in der Nacht krank geworden, hatte es aber dennoch versucht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Radsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr