Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
1:1 gegen Bautzen: Lok Leipzig verpasst trotz guter Leistung Befreiungsschlag

1:1 gegen Bautzen: Lok Leipzig verpasst trotz guter Leistung Befreiungsschlag

Der 1. FC Lok Leipzig hat am Samstag den erhofften Befreiungsschlag verpasst. Im Duell mit Oberliga-Tabellenführer Budissa Bautzen boten die Blau-Gelben zwar eine starke kämpferische Leistung, kamen aber über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus.

Leipzig. Das Tor für die Messestädter, die nach wie vor auf dem 15. Platz der Staffel Süd rangieren, erzielte Benjamin Fraunholz. Für die Gäste traf Ronald Wolf.

„Ich bin zufrieden mit dem Punkt", meinte Budissa-Coach Thomas Hoßmang. „Das hätte auch anders ausgehen können. Lok hat sehr engagiert gespielt." Tatsächlich hatten die Hausherren von Beginn an die Initiative übernommen. Auf schwierigem Geläuf, das Wetter in Leipzig war denkbar schlecht, kauften die Gastgeber Bautzen schnell den Schneid ab. Das 1:0 in der 30. Minute fiel folgerichtig. Der unermüdliche Benedikt Seipel passte von rechts auf Fraunholz, der aus neun Metern einnetzte.

Weitere Chancen für Leipzig resultierten vor allem aus Standards. So vergab Raik Hildebrandt in der 38. Minute einen Freistoß nach Foul an Seipel. In der 44. Minute setzte ein 25-Meter-Freistoß von Thorsten Görke vor Bautzens Keeper Ronny Schmidt auf, der in höchster Not rettete.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig an den Spielanteilen. Ausgerechnet Benedikt Seipel, der zu den Besten des Nachmittags gehörte, leitete allerdings in der 61. Minute mit einem Fehlpass den Konter ein, der zum Ausgleich führte. Sylvio Schwitzky legte quer auf Ronald Wolf und der zog aus etwa 20 Metern ab. Der Ball landete im rechten Eck, unhaltbar für Jan Evers im Lok-Tor. Trotz zweier guter Möglichkeiten von Benjamin Fraunholz im weiteren Verlauf gelang den Hausherren kein Tor mehr.

„Ich habe eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft und fußballerische Elemente gesehen", kommentierte Leipzigs Trainer Achim Steffens nach dem Abpfiff. „Da ist es besonders ärgerlich, dass es erneut nicht zum ersten Saisonsieg gereicht hat. Dass sich der Spitzenreiter über ein 1:1 bei uns freut, sagt doch einiges aus."

ahr/S.E.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.