Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
3. Liga: Dynamo Dresden siegt gegen Bremen - Erfurt unterliegt München

3. Liga: Dynamo Dresden siegt gegen Bremen - Erfurt unterliegt München

Dynamo Dresden hat am Mittwochabend in der 3. Fußball-Liga gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen mit 1:0 (0:0) gewonnen. Vor 13.594 Zuschauern begann die Partie wegen des großen Besucherandranges eine Viertelstunde später.

Dresden/München. Das einzige Tor fiel erst nach der Pause, als Robert Koch (51.) den Ball zu seinem zweiten Saisontor im Bremer Netz unterbrachte. Eine weitere große Chance vergab wenig später Gerrit Müller, nachdem Koch schön vorbereitet hatte. Danach drängten die Bremer auf den Ausgleich und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. Doch die zuweilen etwas zu passiven Gastgeber brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Durch den knappen Heimsieg gelang den Dresdnern in der Tabelle ein Sprung um einen Rang auf Platz zehn. Bremen fiel dagegen auf Platz 15 zurück. Werder II liegt nur vier Punkte vor den Abstiegsplätzen.

Erfurt verliert erstes Spiel unter Emmerling 0:1

Rot-Weiß Erfurt hat das erste Spiel in der 3. Fußball-Liga unter dem neuen Trainer Stefan Emmerling verloren. Die Thüringer, die auswärts erst drei Siege gefeiert haben, unterlagen am Mittwochabend bei Bayern München II mit 0:1 (0:1). Vor 735 Zuschauern sorgte Mehmet Ekici per Freistoß (21.) für das entscheidende Tor der Gastgeber. Emmerling hatte am Dienstag das Traineramt von Rainer Hörgl übernommen, von dem sich der Club vergangenen Donnerstag nach drei Niederlagen in Serie getrennt hatte.

Die Thüringer waren besonders in der ersten Halbzeit die deutlich schwächere Mannschaft und konnten sich gegen die gut stehende Abwehr der Gastgeber trotz einiger Chancen nicht durchsetzen. Nach dem Wechsel waren die Erfurter um den Anschlusstreffer bemüht, scheiterten aber am Abschluss und den Paraden des Münchener Torhüters Maximilian Riedmüller.

Jena und Offenbach trennen sich torlos

Der FC Carl Zeiss Jena hat den Anschluss an die Spitzenränge der 3. Fußball-Liga verpasst. Die Thüringer trennten sich am Mittwochabend vor 9431 Zuschauern mit einem torlosen Remis von Mitverfolger Kickers Offenbach. Auch Orlando Smeekes, der mit zwölf Toren zu den besten Schützen der Liga zählt, traf diesmal nicht für die Jenaer. Carl-Zeiss-Stürmer Sebastian Hähnge sah in der 90. Minute nach einer Rangelei die Rote Karte. Jena bleibt Tabellen-Fünfter, Offenbach rangiert dahinter auf Rang sechs.

Der Gastgeber war in der ersten Halbzeit mit wesentlich mehr Spielanteilen die dominierende Mannschaft. Die größte Chance hatte der Jenaer Jens Truckenbrod (45.) nach einer Hereingabe von Smeekes. Der Offenbacher Schlussmann Robert Wulnikowski bekam den Ball aber auf der Linie gerade noch zu fassen. Nach der Pause waren die Gäste stärker, konnten jedoch ihre Torchancen nicht nutzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.