Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
3. Liga: Jena und Erfurt fahren jeweils drei Punkte ein

3. Liga: Jena und Erfurt fahren jeweils drei Punkte ein

Der SV Sandhausen konnte gegen den FC Carl Zeiss Jena keine Punkte gewinnen. In der 3. Fußball-Liga verloren die Badener am Samstag gegen die Thüringer mit 0:2 (0:1).

Voriger Artikel
Dynamo verpasst die Rehabilitation: Gegen starke Stuttgarter reichte es zu einem 1:1
Nächster Artikel
Lok-Neuzugang Sebastian Kieback ist Sachsens "Fußballer des Jahres"
Quelle: LVZ Archiv

Sandhausen/Erfurt. Schon in der 12. Minute musste Sandhausen das erste Gegentor hinnehmen. Vor 2400 Zuschauern im Hardtwaldstadion köpfte Christian Reimann nach einer Flanke von Jens Truckenbrod aus sechs Metern ein. Sandhausen mühte sich nach dem Treffer zurück ins Spiel zu finden, agierte jedoch erfolglos. Ein ähnliches Bild bot sich in der zweiten Halbzeit und auch das 2:0 war ein Spiegelbild des ersten Tores. Nach einer Flanke von Truckenbrod erzielte Moses Sichone (58.) den Endstand.

Das Bemühen der Gastgebern war deutlich zu erkennen, wurde aber nicht mit Erfolg belohnt. Jena stand sicher in der Abwehr und war auch vor dem gegnerischen Tor gefährlicher. Schon kurz vor der Pause hätte Sebastian Hähnge mit einem Fernschuss alles klar machen können. In einer Druckphase von Sandhausen schoss Jena dann das 2:0.

Freude auch in Erfurt: Der FC Rot-Weiß hat am Samstag seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Am 4. Spieltag der 3. Liga gewannen die Thüringer gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen vor 3614 Zuschauern 2:1 (1:0). Martin Hauswald (14.) traf zur Erfurter Führung. Kurz vor der Pause wurden die Bremer durch eine Gelb-Rote Karte für Dominik Schmidt (43.) dezimiert. Im zweiten Spielabschnitt scheiterte der Erfurter Marcel Reichwein (56.) mit einem Foulelfmeter am Bremer Torwart Felix Wiedwald. Das schien sich zu rächen, denn John Thöle (75.) erzielte den Bremer Ausgleich. Doch Martin Pohl (82.) brachte die Erfurter wieder in Führung.

Der Sieg war für die über eine Halbzeit lang in Überzahl spielenden Gastgeber hochverdient. Sie hatten klare Chancenvorteile, nutzten ihre Möglichkeiten aber schlecht. Der Erfolg katapultierte Erfurt in der Tabelle vom 16. auf den elften Platz. Die insgesamt harmlosen Bremer fielen von Rang 14 auf 15 zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.