Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Alle Jahre wieder: 17 Weihnachtstaucher steigen in den Kulkwitzer See

Alle Jahre wieder: 17 Weihnachtstaucher steigen in den Kulkwitzer See

17 wagemutige Taucher, darunter vier Frauen, stiegen am Sonntagvormittag bei zwei Grad Wassertemperatur in den Kulkwitzer See, um einen Weihnachtsbaum zu suchen.

Voriger Artikel
L.E. Volleys erkämpfen gegen Friedrichshafen einen 3:1-Sieg - vierter Tabellenplatz
Nächster Artikel
Dynamo Dresden mit erstem Sieg gegen Cottbus seit 1997

Weihnachtsmann Martin Wassauer fand das Bäumchen im Kulki.

Quelle: Jakob Richter

Leipzig. Die Tauchschule Florian hatte zum traditionellen Weihnachtstauchen eingeladen. Allen voran ging der Taucher mit der roten Weihnachtsmütze ins Wasser. Im richtigen Leben heißt er Martin Wassauer, ist 26 Jahre alt und Tauchlehrer-Assistent.

php58e04bc64b201112111500.jpg

Leipzig. 17 wagemutige Taucher, darunter vier Frauen, stiegen am Sonntagvormittag bei zwei Grad Wassertemperatur in den Kulkwitzer See, um einen Weihnachtsbaum zu suchen. Die Tauchschule Florian hatte zum traditionellen Weihnachtstauchen eingeladen. Allen voran ging der Taucher mit der roten Weihnachtsmütze ins Wasser. Im richtigen Leben heißt er Martin Wassauer, ist 26 Jahre alt und Tauchlehrer-Assistent.

Zur Bildergalerie

20 Zuschauer verfolgten bei fünf Grad Lufttemperatur am Ufer stehend das eisige Spektakel im Wasser. In sieben Meter Tiefe war das Bäumchen auf einer Plattform befestigt, geschmückt mit kleinen Geschenken. Bereits nach 20 Minuten stiefelte der Weihnachtsmann mit dem Tannenbaum in der Hand aus dem Wasser. „Es hat großen Spaß gemacht, die Wassertemperatur war weihnachtlich und die Sicht gut.“, so das Fazit von Martin Wassauer am Ende der Veranstaltung.

rk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.