Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aue erreicht Pokal-Finale in Sachsen

Aue erreicht Pokal-Finale in Sachsen

Der FC Erzgebirge Aue ist mit viel Mühe ins Endspiel des sächsischen Fußball-Landespokals eingezogen. Der Zweitliga-Aufsteiger setzte sich am Donnerstag im Halbfinale beim Oberligisten FSV Zwickau erst nach Verlängerung mit 2:1 (1:0, 0:0) durch und trifft im Finale am 16. Mai auf den Chemnitzer FC.

Zwickau. Der Regionalligist hatte am Montag das erste Vorschlussrunden-Duell mit dem Drittligisten Dynamo Dresden 2:1 gewonnen und hat im Endspiel Heimrecht. Durch den Finaleinzug Aues hat sich der CFC auch schon für den DFB-Pokal qualifiziert, weil die Erzgebirger als Zweitliga- Aufsteiger automatisch dort starten dürfen.

Vor 3267 Zuschauern war Zwickau durch den Ex-Auer Khvicha Shubitidze (58. Minute) in Front gegangen. Doch der eingewechselte Skerdilaid Curri (90.+2, 116.) sorgte für das Weiterkommen des Favoriten ebenso wie Aues Schlussmann Stephan Flauder, der in der 120. Minute einen Foulelfmeter des Zwickauers Marcus Jazwinski parierte.

Zunächst bestimmte der Außenseiter überraschend das Spiel. Die Gäste, bei denen mehrere Stammkräfte fehlten, agierten zu passiv. Nach Vorarbeit von Fuchsenthaler netzte Shubitidze zur verdienten Führung ein. Die „Veilchen" warfen nach dem Rückstand alles nach vorn und wurden durch Curri, bester Mann auf dem Platz, doch noch belohnt. Flauder sicherte dann mit seinem Glanzreflex das Weiterkommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.