Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aue kassiert in Osnabrück erste Saisonniederlage

Aue kassiert in Osnabrück erste Saisonniederlage

Der FC Erzgebirge Aue hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die mit zwei Siegen gestarteten Erzgebirger konnten beim VfL Osnabrück nicht an ihre guten Leistungen anknüpfen und verloren am Freitagabend mit 2:3 (0:0).

Osnabrück/Aue. Der ehemalige Auer Matthias Heidrich (49.), Nicky Adler (52.) und Benjamin Siegert (82.) bestraften vor 13 200 Zuschauern Fehler in der Auer Hintermannschaft. Marc Hensel (61.) und Thomas Paulus (67.) hatten für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. In den entscheidenden Szenen haben wir die nötige Aufmerksamkeit vermissen lassen“, stellte Trainer Rico Schmitt fest.

Beim ersten Gegentor patzte René Klingbeil, der für den nach einer Verletzung noch nicht wieder einsatzbereiten Tomasz Kos die Kapitänsbinde trug. Zunächst versprang ihm ein Ball bei der Annahme. Osnabrück gelangte dadurch in Ballbesitz. Unmittelbar darauffolgend köpfte Klingbeil den Ball Heidrich vor die Füße und verdeckte bei dessen Torschuss auch noch Torwart Martin Männel die Sicht. „Das Tor darf so nicht fallen“, bemängelte Schmitt. Beim zweiten Gegentor kam Adler nach einem Freistoß frei zum Abschluss.

Aue hatte schon in der ersten Halbzeit turbulente Minuten zu überstehen gehabt. Zwar standen die Gäste in der Osnatel-Arena von Beginn an unter Druck, sie ließen aber bis zur 35. Minute keine Unsicherheit in der Abwehr erkennen. Erst danach häuften sich die Chancen von Osnabrück: Nicky Adler prüfte mit einem Distanzschuss erstmals Männel. Bei der nachfolgenden Aktion rettete Oliver Schröder gegen Henrich Bencik und Tobias Nickenig zweimal auf der Linie.

Bis zum Rückstand beschränkte sich Aue hauptsächlich auf das Verteidigen. Erst beim Stande von 0:2 taten die Gäste mehr für das Spiel. Skerdilaid Curri dribbelte sich schön auf der linken Seite durch und bediente Hensel, der aus zehn Metern den Anschlusstreffer erzielte. Nach einer Ecke von Curri war dann Paulus mit dem Kopf zur Stelle. Doch nach dem Ausgleich verpasste es Aue nachzulegen, zog sich wieder weit zurück. Siegert besiegelte mit einem Schuss in den linken, oberen Winkel die erste Auer Saisonniederlage. „Wir haben uns in einigen Situationen dumm angestellt. So kann man keinen Punkt holen“, bemängelte Abwehrspieler Paulus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.