Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aue verliert unglücklich 1:2 in Augsburg

Aue verliert unglücklich 1:2 in Augsburg

Der FC Augsburg bleibt Hertha BSC Berlin auf den Fersen. Zum Abschluss des 24. Spieltags gewann der Tabellenzweite am Montag das Topspiel gegen den FC Erzgebirge Aue glücklich mit 2:1 (0:0) und verkürzte den Rückstand auf den Spitzenreiter aus Berlin auf zwei Punkte.

Voriger Artikel
Trainingszentrum am Cottaweg: RB Leipzig und Umweltverbände kommen sich näher
Nächster Artikel
Unbequem und erfolgreich in Cottbus: Claus-Dieter Wollitz ist längst Mister Energie

Ein Aue-Fan (Archivbild)

Quelle: dpa

Augsburg. Nach einer schwachen ersten Halbzeit sorgten die Torschützen Nando Rafael (65.) und Jan-Ingwer Callsen Bracker (71.) sowie der hervorragende Torwart Simon Jentzsch vor 15 731 Zuschauern für den zweiten Heimsieg des FCA in der Rückrunde. Marc Hensel (52.) hatte den bis zum 1:1 klar besseren Aufsteiger aus Aue in Führung geschossen.    

„Wir haben gewagt und gewonnen“, stellte FCA-Trainer Jos Luhukay nach der dramatischen Partie erleichtert fest. Nach dem Rückstand sei man mit personellen und taktischen Umstellungen mehr Risiko in der Offensive gegangen, sagte der Niederländer: „Aue war in der ersten Halbzeit besser“. Aues bester Spieler, Tobias Kempe, sprach von einer „richtig bitteren“ Niederlage, „denn wir waren die spielbestimmende Mannschaften, haben leider die klaren Chancen nicht genutzt“.

Mit dem 36-jährigen Routinier Tomasz Kos für den verletzten Thomas Paulus in der Defensive ging Aue zunächst auf Nummer sicher. Mit gutem Stellungsspiel unterbanden die Sachsen den Spielaufbau der Augsburger, die sich keine gefährlichen Strafraumszenen erarbeiten konnten.

Der Aufsteiger spielte nach 20 Minuten mutiger nach vorne und erspielte sich Chancen im Minutentakt. FCA-Torwart Simon Jentzsch rettete den Gastgeber mit Glanzparaden gegen Kos (21.) und Skerdilaid Curri (26.) vor einem Rückstand. Seine größte Tat vollbrachte Jentzsch bei einer Doppelchance von Jan Hochscheidt und Kempe (29.).    

Das Überraschungsteam aus dem Erzgebirge war auch nach der Pause zunächst besser. Mit seinem achten Saisontor brachte Hensel nach Zuspiel von Kevin Schlitte Aue in Front. Jentzsch (64.) verhinderte mit Klasseparaden gegen Kempe und Enrico Kern die Vorentscheidung, nach der Einwechslung von Rafael und Axel Bellinghausen spielte dann nur noch der FCA.

Rafael beendete Augsburgs Torflaute von zuvor 264 Minuten ohne Heimtor. Callsen-Bracker besiegelte per Kopfball die bittere Niederlage für Aue.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.