Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aue vor Woche der Wahrheit: Auswärtsdreier als Ziel

Aue vor Woche der Wahrheit: Auswärtsdreier als Ziel

Für den FC Erzgebirge Aue beginnt am Dienstagabend mit der Partie beim SSV Jahn Regensburg die „Woche der Wahrheit“. Durch ihre Heimstärke hat die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt Kontakt zu den Aufstiegsplätzen der 3. Fußball-Liga hergestellt.

Aue. Jetzt müssen seine Kicker auswärts ihre Leistung bestätigen. „Man hat in den beiden Heimspielen gegen Dresden und Bayern II gesehen, welche Qualität in der Mannschaft steckt, dass sie einem Gegner ihr Spiel auch aufzwingen kann. Das muss ihr zumindest phasenweise nun auch auswärts gelingen“, fordert Schmitt vor der ersten von drei Partien in der Fremde innerhalb von neun Tagen.

Mit 48 Punkten und zwei Spielen weniger als Tabellenführer VfL Osnabrück hat Aue im Aufstiegskampf alle Trümpfe in der Hand. „Wir wollen so schnell wie möglich die 50-Punkte-Marke knacken“, sagt Schmitt. Jedoch versagen den Erzgebirgern auswärts regelmäßig die Nerven. Bei den bisherigen Auswärtsauftritten 2010 konnten sie noch keinen einzigen Treffer erzielen. Insgesamt schlagen nur zwei Saisonsiege in der Fremde zu Buche. „Der Dreier fehlt in diesem Jahr, damit müssen wir endlich anfangen“, stellt Abwehrspieler René Klingbeil fest: „Gegen Regensburg wird das eine sehr schwierige Aufgabe.“

Zumal Aue einige Ausfälle vor allem in der Offensive kompensieren muss. Der mit elf Treffern beste Torjäger der „Veilchen“, Najeh Braham (Knie), sowie Nico Klotz (Oberschenkel) sind verletzt. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Angreifer Eric Agyemang (Wade). Zudem muss Manuel Hiemer noch eine Sperre von zwei Spielen nach seiner Roten Karte gegen Dynamo Dresden absitzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.