Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aufholjagd kommt zu spät: SG LVB unterliegt Aschersleben Alligators

Aufholjagd kommt zu spät: SG LVB unterliegt Aschersleben Alligators

Die furiose Aufholjagd ist am Ende nicht belohnt worden: Nachdem die Drittliga-Handballer der SG LVB beim HC Aschersleben zwölf Minuten vor Schluss mit 21:28 zurücklagen, kämpften sie sich noch bis auf ein Tor heran.

Voriger Artikel
Verfassungsschutz hat Anhänger von Lok Leipzig und Chemnitzer FC im Visier
Nächster Artikel
SC Magedeburg verpflichtet Michael Haaß für kommende Saison

LVB-Kreisläufer Oliver Wendlandt setzt sich im Spiel gegen die Aschersleben Alligators durch.

Quelle: SG LVB

Leipzig. Doch ein Ballverlust im Angriff nutzten die gastgebenden „Alligators“ aus und konnten ihren Vorsprung über die Zeit retten. Zum Schluss stand es 29:31 (14:17) aus der Sicht der Leipziger.

„Aschersleben war heute insgesamt heißer und konzentrierter. Wir sind nicht so aufgetreten, wie ich mir das erhofft hatte“, sagte LVB-Trainer Torsten Löther enttäuscht und kritisierte insbesondere die Defensive. „In der ersten Halbzeit bekommen wir 17 Gegentore. Das ist einfach zu viel“, befand Leipzigs Kapitän Max Berthold.  Auch im Angriff leistete sich die SG LVB zu viele Ungenauigkeiten. „Allein vier bis fünf Anspiele an den Kreisläufer werfen wir ins Nichts“, berichtete Löther.

SG LVB:

Schulz (TH), Ziebert (TH), Eulitz (6), Meiner (1), Uhlig (5), Fritsch (3), Berthold (3), René Wagner (2), Höhne (1), Wendlandt (3), Zart (2), Hanner (2), Sillanpää (1)

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.