Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Berliner Wasserspringer Hausding holt EM-Silber – Leipziger Feck auf Rang 7

Europameisterschaft der Wasserspringer Berliner Wasserspringer Hausding holt EM-Silber – Leipziger Feck auf Rang 7

Bei der EM der Wasserspringer im ukrainischen Kiew hat der Leipziger Stephan Feck nur den siebsten Platz erreicht. Bester Deutscher wurde Patrick Hausding, der Silber holte. Gold ging an den Titelverteidiger Ilia Kwascha.

Die deutschen Wasserspringer Patrick Hausding und Stephan Feck (Archivbild)

Quelle: dpa

Kiew. Der Berliner Wasserspringer Patrick Hausding hat bei den Europameisterschaften in Kiew den zweiten Podestplatz für das Team des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) geholt. In einem spannenden Dreikampf vom Ein-Meter-Brett sicherte sich der Europameister von 2014 mit 419,80 Punkten Silber. Der ukrainische Lokalmatador Ilia Kwascha konnte seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen (431,75). Für ihn war es der siebte Titel seit 2008 in dieser Disziplin. Bronze ging an den Franzosen Matthieu Rosset (412,95), der 2015 den Titel gewonnen hatte. Stephan Feck (Leipzig) belegte Rang sieben (367,70).

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.