Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Botschaftertreffen des Leipziger ITK in Marokko

Internationale Vernetzung Botschaftertreffen des Leipziger ITK in Marokko

20 ehemalige Absolventen des Internationalen Trainerkurses der Universität Leipzig tagen auf Einladung der Messestädter bis zum 3. Oktober im marokkanischen Rabat.

Die ITK-Botschafter Martin Bugari (Argentinien), Imena Rojas (Costa Rica), Narin Hajtass (Jordanien), Jean Pierre (Ruanda), und Maha Caxouehie (Tunesien) (v.l.) zusammen mit Geschäftsführer Daniel Eckert-Lindhammer (r.) bei einer Festveranstaltung im Neuen Rathaus.
 

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig.  Im marokkanischen Rabat sind auf Einladung des Internationalen Trainerkurses der Uni Leipzig (ITK) Sportlehrer aus 20 verschiedenen Ländern zusammengekommen. Die Teilnehmer des ITK-Botschaftertreffens sind ehemalige Absolventen der Hochschule, die nun als Multiplikatoren regionale Netzwerke für den Leipziger Trainerkurs knüpfen sollen. Das Treffen in Rabat soll den Austausch auch untereinander fördern.

„Wir wollen die besonderen Herausforderungen der jeweiligen Länder im Bereich der Sportentwicklung thematisieren und gemeinsam ungenutztes Potenzial erkennen“, erklärte ITK-Geschäftsführer Daniel Eckert-Lindhammer. Zudem sollen Methoden zur Überwindung sprachlicher, kultureller, religiöser und sozialer Grenzen geschult werden. „Als Absolventen des ITK verfügen die Trainer über ein ausgeprägtes Bewusstsein für die verbindende Kraft des Sports“, so der ITK-Chef weiter.

Auf dem Programm des Botschaftertreffens bis zum 3. Oktober in der marokkanischen Hauptstadt stehen auch diverse Seminare zu den Themen Projektmanagement, Teambildung sowie Organisationsformen und Strukturen des Sports. Geleitet werden diese von den Leipziger Sportpädagogen Marco Fehl und Alexander Hodeck.

Der Internationale Trainerkurs an der Leipziger Sporthochschule existiert seit mehr als 50 Jahren. Gut 4000 Trainer aus 144 Ländern haben seither an den fünf Monate dauernden Schulungen teilgenommen. Die jeweils fünfmonatigen Kurse werden auf Englisch, Französisch, Spanisch oder Arabisch abgehalten.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr