Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Carl Zeiss Jena erkämpft sich im letzten Heimspiel 2:2 gegen Meister Braunschweig

Carl Zeiss Jena erkämpft sich im letzten Heimspiel 2:2 gegen Meister Braunschweig

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat in seinem letzten Heimspiel der Saison dem Meister Eintracht Braunschweig ein 2:2 (2:2) abgetrotzt. Vor 7549 Zuschauern im Jenaer Erns-Abbe-Sportfeld legte der Aufsteiger am Samstag durch das 18. Saisontor von Dominick Kumbela (17. Minute) vor, doch Orlando Smeekes glich nur wenig später mit einem Gewaltschuss aus kurzer Distanz (20.) aus.

Voriger Artikel
Erfurt verpasst nach 3:4 gegen Ahlen die Chance auf die Aufstiegs-Relegation
Nächster Artikel
Titel in Reichweite: Thüringer HC gewinnt Finalhinspiel gegen Buxtehude 34:29 (14:14)

Logo FC Carl Zeiss Jena

Jena. In der Folge erarbeite sich der Liga-Primus ein leichtes Chancenplus, ließ allerdings einige gute Möglichkeiten ungenutzt, bis Damir Vrancic per Freistoß für die erneute Gästeführung sorgte (27.). Jena zeigte sich jedoch unbeeindruckt und Stürmer Sebastian Hähnge konnte noch vor der Pause zum 2:2 (38.) einschieben.

Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes und engagiertes Duell, obgleich beide ihr jeweiliges Saisonziel schon vor der Partie erreicht hatten. Jena war sich mit dem Favoriten lange Zeit auf Augenhöhe, musste sich dann aber bei Torwart Patrick Siefkes bedanken, der den Punkt in der Schlussphase festhielt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.