Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Carl Zeiss Jena unterliegt in Burghausen - Zickert sieht nach Torjubel gelb-rote Karte

Carl Zeiss Jena unterliegt in Burghausen - Zickert sieht nach Torjubel gelb-rote Karte

Fußball-Drittligist Wacker Burghausen hat seinem Trainer Rudi Bommer durch den 4:2-Heimerfolg gegen den FC Carl Zeiss Jena einen würdigen Abschied bereitet. Vor 2800 Zuschauern waren die Gastgeber am Samstag von Beginn an hochmotiviert: schon in der 2. Minute erzielte Sebastian Glasner mit einem Hackentreffer die Führung.

Voriger Artikel
WM-Debakel für Handball-Frauen - Deutschland darf nicht zu Olympia
Nächster Artikel
Seit sechs Spielen zu Hause ohne Sieg: Rot-Weiß Erfurt verliert gegen Babelsberg

Logo FC Carl Zeiss Jena

Burghausen. Kurz nach der Halbzeit drehten Sebastian Hähnge (47.) und Robert Zickert (50.) zwar kurzzeitig die Partie zugunsten der Thüringer. Aber Burghausen konterte durch Alexander Eberlein (53.) und erneut Glasner (60.). Für den Endstand sorgte wieder Eberlein.

Bommer trainiert ab der Winterpause den Zweitligisten Energie Cottbus, für ihn war es das letzte Heimspiel in der Wacker-Arena. Jena schwächte sich allerdings kurz nach der eigenen Führung selbst. Der zuvor verwarnte Robert Zickert (50.) trat bei seinem Torjubel eine Werbebande um und wurde daraufhin mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.