Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemnitzer Aufstieg in die Oberliga: Sportgericht weist Beschwerde Markranstädts ab

Chemnitzer Aufstieg in die Oberliga: Sportgericht weist Beschwerde Markranstädts ab

Das Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) hat die Beschwerde des SSV Markranstädt gegen den alleinigen Aufstieg von Fortuna Chemnitz in die Oberliga abgelehnt.

Voriger Artikel
Nationaltorhüter Heinevetter ist Schirmherr der Hochschulmeisterschaften in Leipzig
Nächster Artikel
Stadion des Chemnitzer FC wird für 23 Millionen Euro umgebaut

Trainer des SSV Markranstädt: Olaf Brosius

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Damit spielt Markranstädt in der nächsten Saison weiter in der Sachsenliga.

Hintergrund des Rechtsstreits ist eine verpasste Meldefrist der Chemnitzer, bei der sich der Sächsische Fußballverband jedoch kulant gezeigt hatte und den Aufstieg des Tabellenführers dennoch genehmigte. Dagegen legte Markranstädt Beschwerde ein und wollte zumindest einen zusätzlichen Startplatz für die Oberliga erwirken. Statt 16 hätten dann 17 Mannschaften in der Staffel Süd gespielt.

Das NOFV-Gericht wies die Beschwerde des SSV jedoch am Montag ab und sprach dem Sächsischen Fußballverband den Ermessenspielraum zu. Markranstädt will nun vor das Landgericht ziehen.

maf/gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.