Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemnitzer FC dreht 0:2-Rückstand zu 3:2-Sieg gegen Wiesbaden

Chemnitzer FC dreht 0:2-Rückstand zu 3:2-Sieg gegen Wiesbaden

Der Chemnitzer FC hat sich vom Aus im DFB-Pokal gut erholt und mit einer Energieleistung eine weitere Heimniederlage abgewendet. Fünf Tage nach dem 0:3 gegen den Zweitligisten SG Dynamo Dresden drehte Chemnitz in der 3. Fußball-Liga einen Rückstand in einen 3:2 (0:2)-Erfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Voriger Artikel
Nach Pleite gegen Bielefeld: Rot-Weiß Erfurt trennt sich von Trainer Emmerling
Nächster Artikel
Souveräner Football-Rückrundenstart: Leipzig Lions deklassieren Berlin Bears

Gerd Schädlich trainiert den Chemnitzer FC seit dem Sommer 2008.

Quelle: CFC

Chemnitz. Selim Aydemir sorgte mit seinem Treffer in der 86. Minute für den Chemnitzer Sieg, nachdem er zuvor bereits den 1:2-Anschluss (46.) markiert hatte. Vor 4300 Zuschauern hatten Alf Mintzel (31.) und Milan Ivana (38.) Wiesbaden in Führung gebracht. Anton Fink traf für Chemnitz zum zwischenzeitlichen 2:2 (51.).

Die Sachsen verloren bis zur Pause in Toni Wachsmuth und Christoph Buchner verletzungsbedingt beide Innenverteidiger. Wie verwandelt kam Chemnitz aus der Kabine und schaffte sofort nach der Pause den Ausgleich. Die Chemnitzer um den enorm fleißigen Aydemir wurden für diese starke Steigerung auch in der Tabelle belohnt. Sie kletterten vom achten auf den siebten Rang. Die Wiesbadener fielen vom elften auf den 13. Platz zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.