Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemnitzer FC und Aufsteiger Hallescher FC starten mit Siegen in die neue Drittliga-Saison

Chemnitzer FC und Aufsteiger Hallescher FC starten mit Siegen in die neue Drittliga-Saison

Aufsteiger Hallescher FC hat gleich zu Beginn der neuen Fußball-Drittliga-Saison einen Achtungserfolg erzielt. Das Team von Trainer Sven Köhler siegte am Samstagnachmittag gegen Aufstiegsanwärter Kickers Offenbach mit 1:0 (0:0).

Halle/Chemnitz. Das Tor des Tages erzielte dabei Marco Hartmann in der 62. Spielminute vor 10 070 Zuschauern im heimischem Erdgas-Sportpark. Frühzeitig in Unterzahl geraten, hatten die Gäste nach dem Rückstand nichts Zählbares mehr entgegenzusetzen. Andre Hahn hatte nach grobem Foulspiel an Halles Sören Eismann bereits nach 35 Minuten die Rote Karte gesehen.

Als klarer Favorit angetreten fiel den Offenbachern in der Offensive wenig ein. Strafraumszenen blieben Mangelware - Chancen ergaben sich in der hartumkämpften Partie lediglich aus Fernschüssen. Die Hallenser präsentierten sich als Liganeuling unerschrocken und hielten trotz des hohen Tempos und der Zweikampfhärte der Gäste gut dagegen. Die Gastgeber verdienten sich den Erfolg, weil sie sich in der zweiten Halbzeit mehr bemühten als die dezimierten Gäste.

Chemnitz mit 1:0 gegen Babelsberg

Der Chemnitzer FC hat das erste Ost-Duell der Saison gewonnen. Am Samstag gewannen die Sachsen gegen den SV Babelsberg 03 mit 1:0 (1:0) Den entscheidenden Treffer erzielte Benjamin Förster (10.) bereits in der Anfangsphase des Spiels. Förster wurde vor 6600 Zuschauern im Stadion an der Gellertstraße im Strafraum von Fabian Stenzel freigespielt und musste nur noch einschieben. Die Gäste hatten anschließend durch Markus Müller (25.) die Chance zum Ausgleich, der Babelsberger traf jedoch nur den Pfosten. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie, Chancen sahen die Zuschauer nicht mehr.

Für Chemnitz war es saisonübergreifend der erste Pflichtspielsieg nach sechs Partien und ein gelungener Start in die neue Spielzeit. Beim SV Babelsberg lief mit Süleymann Koc erstmals im deutschen Profifußball ein Spieler auf, der sich nach einer Verurteilung im offenen Vollzug befindet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.