Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Chemnitzer Stadtrat beschließt Stadionumbau zum zweiten Mal

Chemnitzer Stadtrat beschließt Stadionumbau zum zweiten Mal

Chemnitz. Ohne die beiden Aufsichtsratsmitglieder des Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC hat der Stadtrat am Mittwoch erneut für den Komplettumbau des Stadions an der Gellertstraße gestimmt.

Für das voraussichtlich etwa 23 Millionen Euro teure Projekt stimmten 33 Räte mit Ja, 21 waren dagegen.

Der CFC darf im bisherigen Stadion nur mit einer Ausnahmegenehmigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) spielen, die Mitte 2012 ausläuft.

Mit dem neuen Stadion wird der Drittligist sogar zweitligatauglich: Die Arena soll 9000 Sitz- und 6000 Stehplätze haben. Die Stadt wird dafür voraussichtlich 20 Jahre lang jährlich maximal zwei Millionen Euro an die kommunale Wohnungsgesellschaft GGG zahlen, die Bauherr des neuen Stadions werden soll.

Der Stadtrat hatte den Stadionumbau eigentlich schon am 5. Oktober mit 35 zu 19 Stimmen befürwortet. Dagegen hatte aber die außerparlamentarische Piratenpartei Beschwerde eingelegt. Sie monierte die Befangenheit zweier Stadträte, die zugleich im Aufsichtsrat des Klubs sitzen. Nachdem die Landesdirektion Chemnitz als Kommunalaufsicht diese rechtlichen Bedenken teilte und auch die Live-Übertragung der Debatte auf den Marktplatz monierte, wurde der Beschluss nun noch einmal ohne Aussprache wiederholt. Dabei verzichteten mehrere Politiker von FDP, Linke und CDU von sich aus aufs Stimmrecht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.