Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
DFB ehrt Roter Stern Leipzig für Einsatz gegen Diskriminierung

DFB ehrt Roter Stern Leipzig für Einsatz gegen Diskriminierung

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Verein Roter Stern Leipzig 99 wegen seines Einsatzes gegen jede Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Herkunft oder sexueller Präferenz mit dem zweiten Platz des Julius Hirsch Preises geehrt.

Frankfurt/Main. Das gab der DFB am Donnerstag bekannt. Der DFB vergibt bereits zum sechsten Mal die Auszeichnung in Gedenken an den in Auschwitz ermordeten deutschen Nationalspieler Julius Hirsch. Eine Jury unter Vorsitz des ehemaligen Bundesinnenministers Otto Schily entschied über die Preisträger.

Roter Stern Leipzig war im Oktober 2009 in die Schlagzeilen geraten, als bei einem Auswärtsspiel mehrere Dutzend Randalierer mit rechtsextremem Hintergrund die Spieler der Bezirksklasse- Mannschaft überfielen.

Den ersten Platz belegte der SV Sedlitz Blau-Weiß, ein Kreisligaclub aus dem brandenburgischen Senftenberg. Mit dem dritten Preis wurde der SV 06 Lehrte ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 7. September in Köln statt. Danach werden die Preisträger das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan besuchen.

Jury-Mitglieder des Julius Hirsch Preises sind neben Schily unter anderem DFB-Präsident Theo Zwanziger, Ligapräsident Reinhard Rauball, Thomas Bach (Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes) und Nationalmannschafts-Teammanager Oliver Bierhoff.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.