Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
DHfK-Neuzugang Qvist operiert: Rückraumspieler fehlt sechs Monate

DHfK-Neuzugang Qvist operiert: Rückraumspieler fehlt sechs Monate

DHfK-Handballer Michael Qvist ist am Montag erfolgreich operiert worden. Der 30-Jährige hatte sich zum Zweitligastart am Samstag gegen den TV Bittenfeld das rechte Knie verdreht.

Voriger Artikel
DHfK-Ruderin Annekatrin Thiele siegt zum WM-Auftakt in Amsterdam
Nächster Artikel
RB Leipzig bildet Schiedsrichter aus: Verein unterstützt Stadtfußballverband für eine Saison

Michael Qvist wurde von Mannschaftsarzt Pierre Hepp am Montag erfolgreich operiert.

Leipzig. Später wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert. Er wird den Leipziger Handballern nun etwa sechs Monate fehlen.

„Das Band war komplett abgerissen und wurde durch eine körpereigene Sehne ersetzt. Außerdem musste ein Außenmeniskus genäht werden“, erklärte Teamarzt Pierre Hepp und ergänzte: „Verläuft die Heilung ohne Komplikationen, kann Michael in Kürze mit der Reha beginnen.“

 

Trainer Christian Prokop hofft auf eine Rückkehr des Dänen bis zur entscheidenden Phase der Saison im April: „Er ist mit seiner Ausstrahlung und Qualität ein enorm wichtiger Mann. Durch seinen Ausfall geht uns viel Erfahrung im Team verloren. Bis zu seiner Rückkehr müssen wir die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilen.“ Zwei Alternativen auf der Position im linken Rückraum sind der 22-jährige Marc Pechstein und der erst 19-jährige Sebastian Greß aus dem eigenen Nachwuchs.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.