Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
DHfK-Ruderer kämpfen in Luzern um Gelbe Trikots

DHfK-Ruderer kämpfen in Luzern um Gelbe Trikots

Gelb ist gerade die angesagte Farbe auf den internationalen Laufstegen der Radsportler und Ruderer. Letztere beenden ihre diesjährige Weltcup-Tour am Wochenende in Luzern.

Leipzig. Läuft es maßgeschneidert, also siegreich, werden die  Leipziger Top-Athleten Annekatrin Thiele und Philipp Wende vom SC DHfK ebenso wie ihre Doppelvierer- Crews das begehrte Trikot überstreifen.

 "Unser Ziel heißt klar, den Gesamtweltcup zu gewinnen", erklärt Philipp Wende, der gerade in den Klub der 30er aufgenommen wurde. Kein großes Ding für den 1,99 m stattlichen Sportsoldaten. "Ich habe ja relativ spät mit dem Rudern begonnen und daher sehe ich das alles relativ gelassen. Dass im Laufe der Jahre immer neue Gesichter auftauchen, daran gewöhnt man sich auch", gewinnt der Olympiasieger von London dem Reifeprozess mit Vorliebe die guten Seiten ab.

 Wende traut sich und seinen Kollegen bei der Rotsee-Regatta das große Ding zu und traut sich auch privat. Im September wird Wurzens Ehrenbürger seine Jenny heiraten. Die Vorbereitungen sind so weit abgeschlossen, die Hochzeitskleidung hängt im Schrank. "Klassisch" beschreibt Philipp Wende den Stil, Genaueres wird nicht verraten. Sicher ist jedoch: Für die Zweisamkeit bleibt bis zum großen Tag kein großer Spielraum.

 Nach dem Weltcup-Finale - die Zukünftige drückt vor Ort die Daumen - geht es direkt ins Trainingslager nach Weißensee in Österreich. Danach folgt eine Woche Heimarbeit, ehe die gesamte DRV-Flotte in die heiße WM-Vorbereitung einsteigt. Von Ratzeburg aus fährt die Mannschaft dann Ende August zu den Weltmeisterschaften nach Frankreich. Dort soll Gold die angesagte Farbe sein. Damit wäre auch der olympische Quotenplatz für die Spiele in Rio gesichert.

 Gleiches gilt für den Frauen-Doppelvierer mit Leipzigs Annekatrin Thiele (30), der im Vorjahr in Amsterdam den einzigen Titel für Deutschland holte. Das Quartett hat die Saison bislang erfolgreich absolviert. Nun soll das begehrte Trikot in Gelb genau in die bisherige Kollektion passen. "Das ist immer ein besonderer Moment, wenn man das Trikot überzieht", hatte sich die DHfK-Skullerin nach dem Weltcup-Triumph Mitte Juni in Italien gefreut. Die Crew um Schlagfrau Lisa Schmidla (Krefeld) sorgte bei idealen Bedingungen auf dem Lago di Varese für einen Start-Ziel-Sieg, lag eine Bootslänge vor Polen und den USA. Bereits zum Weltcup-Auftakt in Bled waren die Golden Girls nicht zu stoppen.

 Nun lockt Luzern. Wenn auf dem sogenannten Göttersee die Athleten ihr "Unwesen" treiben, ist bekanntlich die Hölle los. Immer, wenn die Boote die letzten 300 bis 400 Meter auf der idyllisch gelegenen Naturstrecke passieren, explodiert die Geräuschkulisse, peitscht die Ruderer an ihre Grenzen. "Wenn alles passt, wenn wir unsere Leistung abrufen können, dürfte uns keiner gefährden", hofft Polizeiobermeisterin Thiele wie im Vorjahr auf eine gelungene WM-Generalprobe.

 Diese ging 2014 für die sonst so zuverlässige Besatzung mit Philipp Wende gründlich schief. Platz sechs entsprach nicht den Ansprüchen. Mit Bronze bei den Weltmeisterschaften meldeten sich die Jungs zurück.

 Auf und ab, jubeln und ärgern - Routinier Philipp Wende kann ein Lied davon singen. Kurz vor der EM Ende Mai musste er wegen einer Sehnenscheidenentzündung passen. Der Doppelvierer wurde nur Sechster. Doch schon beim Weltcup in Varese ging es fast in alter Stärke zur Sache. In der letzten Woche wurde in Ratzeburg intensiv trainiert. "Technisch haben wir uns gut entwickelt und sind daher für die kommenden Aufgaben optimistisch."

 Vermisst im A-Team wird Olympiasieger Tim Grohmann (26). Der DHfK-Athlet musste zur nationalen Qualifikation wegen einer Zahn-OP passen und wurde nicht nominiert. Gerade überzeugte der 26-Jährige bei den Studenten-Weltfestspielen in Südkorea mit Gold und Bronze.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2015
Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr