Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Degen-Meisterschaften in Leipzig: Jörg Fiedler verletzt, Böhm holt den Titel

Degen-Meisterschaften in Leipzig: Jörg Fiedler verletzt, Böhm holt den Titel

Imke Duplitzer von der TSG Halle-Neustadt und der Heidenheimer Constantin Böhm haben bei den deutschen Meisterschaften im Degenfechten die Einzeltitel gewonnen.

Voriger Artikel
Riesenerfolg für die L.E. Volleys: Nachwuchsteam wird deutscher Vizemeister
Nächster Artikel
Sachsenderby! Dresdner Kreuzchor verteidigt Fußballpokal gegen Leipziger Thomaner

Archivbild

Quelle: dpa

Leipzig. Duplitzer erkämpfte am Samstag in Leipzig ihren neunten Meistertitel, für Böhm war es der erste Meisterschaftserfolg seiner Karriere.  Die Mannschaftstitel gingen an die Damen des WMTV Solingen und die Herren des FC Offenbach. Solingen besiegte am Sonntag Titelverteidiger Heidenheimer SB im Finale mit 45:38. Offenbach setzte sich im Schlussgefecht der Herren gegen den OSC Potsdam mit 45:35 durch. 

Duplitzer hatte sich im Viertelfinale gegen die Heidenheimerin Lea Mayer mit 15:10 und im Halbfinale gegen deren Vereinskameradin Alexandra Ehler mit 15:13 behauptet. Im Finalgefecht bezwang sie die Leipzigerin Monika Sozanska mit 11:5. 

„Natürlich wollte ich möglichst weit vorn landen. Wenn du kein Podest holst, ist das schon blamabel“, sagte Duplitzer. Britta Heidemann, Olympiasiegerin von 2008, hatte wegen einer Achillessehnenverletzung kurzfristig absagen müssen. Böhm gewann das Finale kampflos, weil der Leipziger Jörg Fiedler wegen einer Verletzung nicht antreten konnte. (mit dpa)

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr