Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei Halbmarathons für Sandra Boitz in 14 Tagen?

Drei Halbmarathons für Sandra Boitz in 14 Tagen?

Beim Berliner Halbmarathon fühlt sie sich traditionell pudelwohl. Zweimal erreichte Sandra Boitz bei dem "Frühjahrs-Klassiker" in der Hauptstadt schon Zeiten unter 1:20 Stunden, ihre Bestleistung stellte sie vor drei Jahren mit 1:18:48 auf.

Voriger Artikel
Rennkanuten gesund, munter und motiviert
Nächster Artikel
Mitgliederzahlen in Sachsens Sportvereinen steigen - Fußball am beliebtesten

Sandra Boitz bei ihrem Halbmarathon-Sieg 2012 in Leipzig.

Quelle: Christian Nitsche

Diese verfehlte die Langstrecken-Läuferin vom SC DHfK am Sonntag zwar bei kühlen Temperaturen um rund eineinhalb Minuten. "Doch Zeiten sind nicht alles bei so einem Rennen", sagte die 38-Jährige hinterher.

Denn was für sie viel schwerer wiegt ist die Platzierung: Zum ersten Mal kam die Messestädterin in dem Riesenfeld von 30000 Läufern - darunter etwa 10000 Frauen - in die Top Ten bei den Damen. Und damit nicht genug: Zugleich sorgte Sandra Boitz für die beste deutsche Platzierung bei einem der größten Läufe über die 21,0975 Kilometer weltweit.

Für Sandra Boitz bedeutet die Leistung von Berlin zugleich Rückenwind für das kommende Wochenende. Sie hofft auf gute Regeneration und darauf, dass sie nicht alle Körner auf den Berliner Straßen verbraucht hat. Denn in Refrath findet am Sonntag die deutsche Halbmarathon-Meisterschaft statt. In diese geht die Leipzigerin mit doppelten Chancen: Zum einen möchte sie eine starke Platzierung im Einzel erreichen ("auch wenn ich darüber im Vorfeld nicht so gerne rede"), zum anderen hat sie mit dem DHfK-Team ein heißes Eisen in der Mannschaftswertung im Feuer. Neben Kerstin Schier und Franziska Schneider gehört Juliane Detlefsen als "Gaststarterin" zum Quartett. Sie war in Berlin in 1:22:25 siebtbeste Deutsche. Sie läuft bei Volkssport-Wettbewerben für die SG Olympia. Doch da sie bisher keinen Startpass hatte, ist sie ab sofort bei Meisterschaften für den SC DHfK startberechtigt. Dagegen verzichtet Kathrin Bogen wegen Trainingsrückstandes eine Woche nach ihrem Sieg bei Wurzen-Grimma auf einen Start in Refrath.

Ob Sandra Boitz auch beim Leipzig-Marathon am 21. April antritt, lässt sie offen. Doch wenn sie sich gut erholt, ist auch der dritte Halbmarathon in 14 Tagen nicht undenkbar. Frank Schober

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.04.2013

Frank Schober

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.