Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dresdner Eislöwen dürfen ihre Mietschulden bei der Stadt abstottern

Dresdner Eislöwen dürfen ihre Mietschulden bei der Stadt abstottern

Der Dresdner Stadtrat hat  mit 57 Ja-Stimmen bei 12 Enthaltungen der Linken den Weg frei gemacht für die Rettung der Dresdner Eislöwen. Die Betriebsgesellschaft ESCD Dresden darf ihre über 300.000 Euro Mietschulden bei der Stadt Dresden über sieben Jahre abstottern.

Voriger Artikel
Ein Leben in Ost und West - Winfried Wächter zum Tode von Fußball-Trainer Jörg Berger
Nächster Artikel
Biedermann schwimmt bis 2016 - Privatleben tabu

Gerettet? Die Eislöwen dürfen ihre Mietschulden abstottern.

Quelle: dpa

Nun kann Geschäftsführer Matthias Broda diese noch notwendige Unterstützungs-Erklärung der Stadt an die Eishockeyspielbetriebsgesellschaft nach München nachreichen, um doch noch die Lizenz für die nächste Saison zu erhalten. Insgesamt hatten die Eislöwen bedingt durch Altschulden ein Gesamtdefizit von 450000 Euro. Es drohte die Insolvenz. Was man dem einen zugestehe, könne man dem anderen nicht verwehren, zog CDU-Stadtrat Lars Kluger den Vergleich zu Dynamo Dresden. Allerdings lobte Kluger die Eislöwen, weil sie von vorneherein einen großen Eigenbeitrag geleistet, ihr Spielerbudget halbiert haben und alle Forderungen begleichen wollen. „Wenn wir Eishockey in Dresden weiter haben wollen, haben wir keine andere Chance", meinte Thomas Blümel (SPD). Der ESCD zeige jedoch, dass wirtschaftliche Probleme unabhängig von der Betriebsform seien.

rare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.