Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dritter Hockey-Kunstrasenplatz in Leipzig eingeweiht

800.000 Euro Investition Dritter Hockey-Kunstrasenplatz in Leipzig eingeweiht

Für rund 800.000 Euro wurde beim Leipziger SC 1901 ein neuer Hockey-Kunstrasenplatz errichtet. Die Messestadt als Hockey-Hochburg in den neuen Bundesländern verfügt damit über drei solcher Anlagen.

Leipzig ist in den neuen Bundesländern eine absolute Hockey-Hochburg. (Archivfoto)
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig.  In Leipzig gibt es einen dritten Hockey-Kunstrasenplatz. Für rund 800.000 Euro wurde für den traditionsreichen Leipziger SC 1901 die neue Spielstätte errichtet. Damit erhalten nicht nur die etwa 200 Mitglieder dieses Vereins, von denen über die Hälfte Kinder und Jugendliche sind, eine hochmoderne Sportstätte für den Trainings- und Wettkampfbetrieb. Auch die Nachwuchs-Auswahlmannschaften des Sächsischen Hockey-Verbands verfügen damit wieder über eine Heimstätte.

Ihre bisherige auf dem Gelände der Sportschule „Egidius Braun“ in Leipzig-Abtnaundorf war weggefallen. „Das ist zwar eine teure Investition, aber eine für die Entwicklung des Sports in unserer Stadt sehr nützliche, die die dafür ausgereichten Fördermittel rechtfertigen“, unterstrich die Leipziger Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes.

Leipzig als Hockey-Hochburg in den neuen Bundesländern verfügt damit über drei Kunstrasenplätze. Schon seit vielen Jahren wird bei ATV Leipzig 1845 und HC Lindenau-Grünau auf diesem modernen Belag gespielt.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr