Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dynamo Dresden holt auf einen Schlag fünf neue Spieler - Eilhoff kommt an die Elbe

Dynamo Dresden holt auf einen Schlag fünf neue Spieler - Eilhoff kommt an die Elbe

Lange Zeit tat sich in Sachen Neuverpflichtungen bei Dynamo Dresden so gut wie gar nichts: Am späten Donnerstagnachmittag gab der Verein nun die Verpflichtung fünf neuer Spieler bekannt.

Voriger Artikel
Babelsberger Jovanovic wechselt nach Erfurt
Nächster Artikel
Zurück in der Lausitz - Christian Müller wieder beim FC Energie Cottbus

Können sich auf fünf Neue freuen: Fans von Dynamo.

Quelle: Kay Kölzig

Dresden. Dazu zählen neben dem Torwart Dennis Eilhoff aus Bielefeld auch Martin Stoll aus Rostock und Alexander Schnetzler aus Osnabrück. Außerdem heuerten Marcel Heller vom Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt sowie Pavel Fort (ebenfalls Bielefeld) bei den Schwarz-Gelben an.

Mit Dennis Eilhoff hat sich Dynamo einen Torwart mit Erstligaerfahrung geangelt. Schon in den letzten Tagen war viel über einen Wechsel des 28-Jährigen aus Bielefeld nach Dresden spekuliert worden.

Der 1,90 Meter große Tormann stand für die Arminen insgesamt 36 Mal in der 1. Bundesliga im Kasten, hielt in insgesamt 113 Partien für Bielefeld und die TuS Koblenz im Bundesliga-Unterhaus. In der Saison 2009/10 stellte er einen neuen Zweitliga-Rekord auf, nachdem er in acht aufeinanderfolgenden Spielen mit der Arminia ohne Gegentreffer vom Platz ging.

„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe bei Dynamo und bin sehr glücklich darüber, zukünftig bei einem Traditionsverein zu spielen, hinter dem eine fußballverrückte Stadt steht. Ich habe schon viel über die packende Stimmung bei den Heimspielen in Dresden gehört und bin natürlich gespannt darauf, genau das jetzt in der 2. Bundesliga in diesem erstligareifen Stadion selbst zu erleben", sagte Eilhoff nach einem Rundgang durch das Glücksgas-Stadion.

Der Wechsel von Martin Stoll hatte sich ebenfalls in den letzten Wochen abgezeichnet. Der Innenverteidiger von Mitaufsteiger Hansa Rostock unterzeichnete bei Dynamo einen Zweijahresvertrag, der sowohl in der zweiten wie auch in der dritten Liga gilt. „Ich freue mich auf mindestens zwei schöne Jahre mit Dynamo. Ich werde meinen Teil dazu beitragen und alles dafür geben, damit der Verein seine Ziele in der 2. Bundesliga erreicht", sagte Stoll. Der 1,88 Meter große Abwehrspieler absolvierte zwischen 2003 und 2009 111 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga für den Karlsruher SC. In Rostock kam der 28-Jährige in der vergangenen Saison auf 13 Einsätze.

Alexander Schnetzler dürfte den Fans von Dynamo noch aus den Relegationsspielen gegen Osnabrück bekannt sein. Der gelernte Rechtsverteidiger kann auf insgesamt 45 Zweitligapartien für Erfurt und Osnabrück verweisen und erzielte dabei drei Tore. Bei Dynamo erhielt der 32-Jährige nun einen Einjahresvertrag mit Option auf eine Verlängerung. „Ich habe in den vergangenen Jahren einige Male in Dresden gegen Dynamo spielen können. Und jedes Mal - insbesondere jetzt bei den Relegationsspielen - war es wirklich beeindruckend, wie die Fans hinter ihrer Mannschaft standen. Für mich ist es eine Ehre, für einen so großen Traditionsverein in Zukunft spielen zu dürfen", freut sich Schnetzler auf die Zeit in der sächsischen Landeshauptstadt.

Als Verstärkung für das offensive Mittelfeld stößt der Ex-Frankfurter Marcel Heller nach Dresden. „Ich freue mich jetzt schon sehr darauf, in der nächsten Saison für Dynamo in diesem sehr schönen Stadion und vor allem für dieses phantastische Publikum zu spielen", sagte Heller. Für die Eintracht stand der 25-Jährige bei insgesamt 34 Erstliga-Spielen auf dem Feld, erzielte dabei zwei Treffer. In der Saison 2008/09 hatten ihn die Hessen nach Duisburg ausgeliehen, wo er in 18 Zweitligaspielen ein Tor markierte.

Mit dem Tschechen Pavel Fort hat Dynamo auch einen neuen Stürmer verpflichtet. Der Ex-Bielefelder unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. In den vergangenen beiden Jahren traf Fort in 30 Zweitliga-Partien für die Arminia zehn mal das gegnerische Gehäuse. Zuvor hatte der 1,88 Meter große Stürmer 2009 mit Slavia Prag die tschechische Meisterschaft gefeiert. Zudem war er als Profi beim FC Brüssel und dem FC Toulouse aktiv.

"Wir konnten nun gleich fünf Spieler auf einmal verpflichten, die allesamt in ihrer Karriere bereits eine Menge Erfahrung in den höchsten Spielklassen gesammelt haben. Außerdem sind diese Spieler absolute Teamplayer, die sich durch einen einwandfreien Charakter auszeichnen und deshalb zu uns und vor allem in unser sportliches Konzept für die 2. Bundesliga passen", sagte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze. Zuvor hatten die Schwarz-Gelben bereits Jens Möckel aus Erfurt unter Vertrag genommen. Die neuen Spieler werden erstmals beim Trainingsauftakt Mitte Juni in Freital-Hainsberg präsentiert.

Sebastian Kositz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.