Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dynamo Dresden siegt im Derby gegen Rostock - Randale führen fast zu Spielabbruch

Dynamo Dresden siegt im Derby gegen Rostock - Randale führen fast zu Spielabbruch

Nach sechs Punktspielen ohne Sieg ist Dynamo Dresden am Sonnabend in Rostock endlich der ersehnte Befreiungsschlag geglückt: Mit einem hochverdienten 3:1 (1:0)-Erfolg beim FC Hansa beendeten die Schwarz-Gelben ihre Schwächephase und sprangen mit einem riesigen Satz auf Tabellenplatz fünf.

Voriger Artikel
Werbefotos für den 22. Olympiaball: Laufsteg für die Sport-Asse
Nächster Artikel
Leipziger LVB-Handballer fahren bei Anhalt Bernburg Auswärtssieg ein

Die SG Dynamo Dresden gewann das Ostderby bei Hansa Rostock 3:1. Die Partie musste zwischenzeitlich für 12 Minuten unterbrochen werden, weil Fans Pyrotechnik zündeten.

Quelle: Dennis Hetzschold

Rostock. Heftig getrübt wurde die Stimmung bei den Sachsen allerdings durch die Randale einiger Chaoten im Gästeblock, die in der zweiten Halbzeit Bengalos und Rauchbomben abbrannten und wiederholt Leuchtraketen in die Reihen gegnerischer Fans schossen. Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin musste das Spiel für zwölf Minuten unterbrechen.

Jochen Leimert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.