Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dynamo Dresden will im Endspurt oben dran bleiben

Dynamo Dresden will im Endspurt oben dran bleiben

Fußball-Drittligist SG Dynamo Dresden will weiter im Rennen um Relegationsplatz mitmischen. Dafür müssen die Schwarz-Gelben beim Auswärtsauftritt beim VfR Aalen am Samstag (14 Uhr) punkten.

Dresden. Momentan trennen Dynamo lediglich die weniger erzielten Tore von Rang drei, auf dem Kickers Offenbach steht.

In Aalen, das als 18. momentan akut abstiegsgefährdet ist, muss Trainer Matthias Maucksch nun auch noch auf Maik Kegel verzichten. Wie bereits Dennis Bührer und Tim Kister (Wade) zog sich der Mittelfeldregisseur einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fällt in den nächsten Wochen aus. Rechtsverteidiger Jonas Strifler plagt sich immer noch mit Schulterschmerzen. Maucksch erklärte, dass Cristian Fiél, Gerrit Müller oder Timo Röttger Kegel in Aalen vertreten könnten. „Wir müssen den Gegner mit einfachen Mitteln unter Druck setzen und schneller, konsequenter als Aalen spielen. Nur dann haben wir eine Chance, Punkte mitzunehmen“, warnte der Coach.

Verteidiger Florian Jungwirth ist optimistisch, dass die Ausfälle kompensiert werden können. „Wir haben momentan eine hohe Qualität. In der Woche ist richtig Biss im Training und der Kampf um die Plätze in der Startelf ist heiß. Wir müssen jetzt den nächsten Schritt machen, um unseren Traum zu erfüllen“, sagte Jungwirth, der seine persönliche Zukunft offen ließ. „Meine sportliche Entwicklung steht im Vordergrund und da werde ich schauen, wie es dann aussieht“, sagt der 22-Jährige.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.