Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dynamo-Hooligans vor Gericht: Anklage gegen mutmaßliche Anführer der „Faust des Ostens“

Dynamo-Hooligans vor Gericht: Anklage gegen mutmaßliche Anführer der „Faust des Ostens“

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen fünf mutmaßliche Anführer der als kriminell eingestuften Fangruppierung „Faust des Ostens“ erhoben. Sie wirft ihnen die Bildung einer kriminellen Vereinigung, gefährliche Körperverletzung, Landfriedensbruch und schweren Bandendiebstahl vor.

Voriger Artikel
Leere Kassen: Strikter Sparkurs bei den L.E. Volleys
Nächster Artikel
Über die Schmerzgrenze hinaus: DHfK-Parakanuten starten zur WM in Duisburg
Quelle: dpa

Dresden. Die fünf sollen die Gruppe, die damals dem Umfeld des Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden zugeordnet wurde, seit 2010 aufgebaut und ihr bis mindestens Oktober 2012 aktiv und zum Teil als Rädelsführer angehört haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Die Ermittler machen die „Faust des Ostens“ für Attacken auf die Anhänger anderer Clubs, auf Polizisten und auf Ausländer verantwortlich. Außerdem sollen reihenweise Diebstähle in Supermärkten auf ihr Konto gehen. Vor gut einem Jahr hatte es eine große Razzia gegen das Netzwerk in Sachsen gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.