Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dynamo besiegt Unterhaching und pirscht sich an Rang drei heran

Dynamo besiegt Unterhaching und pirscht sich an Rang drei heran

Dem Aufstieg wieder ein Stück näher: Mit einem 4:0-Heimsieg gegen die SpVgg. Unterhaching kletterte Dynamo Dresden in der 3. Liga auf den vierten Platz. Von Rang drei, der am Saisonende den Sprung in die Relegation bedeutet, trennt die Dresdner nur noch das schlechtere Torverhältnis gegenüber Erfurt.

Dresden. Vor 17.000 Zuschauern im Dresdner Glücksgas-Stadion erzielten die Torjäger Alexander Esswein (37. und 55. Minute) und Dani Schahin  (76. und 87. Minute) die Dresdner Treffer. Besonders spektakulär war das zweite Tor, als Esswein aus gut 30 Metern Entfernung in den rechten Torwinkel traf.

In der Mannschaft von Ralf Loose kam nach zweiwöchiger Verletzungspause in der zweiten Halbzeit erstmals auch Cristian Fiel wieder zum Einsatz. Der Spielmacher ersetzte den zur Pause mit einer Oberschenkelzerrung verletzt ausscheidenden Lars Jungnickel. Auch beim Doppeltorschützen Esswein wurde nach dem Spiel eine Zerrung im rechten Oberschenkel festgestellt. Wie lange die beiden Dresdner pausieren müssen, ist noch nicht klar.

Für Ralf Loose war es im dritten Spiel als Dynamo-Trainer der dritte Sieg, Torwart Benjamin Kirsten ist nun schon seit drei Spielen unbezwungen. Den nächsten Schritt in Richtung 2. Bundesliga kann Dynamo am Freitagabend beim SV Babelsberg folgen lassen.

red./dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.