Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Dynamo hat sich wacker geschlagen": Schülerreporter berichtet vom Dortmund-Spiel

"Dynamo hat sich wacker geschlagen": Schülerreporter berichtet vom Dortmund-Spiel

Dresden. Paul Beer ist 11 Jahre alt und besucht das Evangelische Gymnasium Tharandt. Als Schülerreporter war er beim Spiel Dynamo gegen Borussia Dortmund im Rudolf-Harbig-Stadion hautnah dabei.

Hier schildert der Dynamo-Fan seine Eindrücke und Erlebnisse beim Spiel "Schwarz-Gelbe Leidenschaft", bei dem sich die Dynamos den Dortmundern nur knapp geschlagen geben mussten:

Ich war am Mittwochabend beim Spiel Dynamo Dresden gegen Borussia Dortmund als Schülerreporter im Stadion. Ich bin ein riesengroßer Dynamo-Fan. Mit fünf Jahren war ich zum ersten Mal im alten Rudolf-Harbig-Stadion. Damals spielten Dortmunds Amateure in Dresden, wir gewannen 3:1. Inzwischen bin ich fast bei jedem Dynamo-Heimspiel dabei.

Das Testspiel zwischen Dynamo und den Dortmundern ging 1:2 aus. Die Fans waren gut drauf, auch wenn sich viele mehr über ein Unentschieden oder einen Sieg gefreut hätten. Ich fand, Dynamo hat sich als Drittligist wacker geschlagen. Als Schülerreporter dabei zu sein, hat mir sehr gut gefallen, ich stand noch nie so nah am Spielfeld. Von dort konnte ich das Spiel aus nächster Nähe verfolgen. Mir hat es auch riesig Spaß gemacht, Spieler und Trainer zu interviewen. Herr Klopp war sehr nett zu mir. Er hat sich extra fünf Minuten Zeit für mich genommen.

Natürlich habe ich ihn gefragt, welche Eindrücke er mit aus Dresden nach Hause nimmt. Die Stimmung im Dresdner Fanblock fand er super: „Ein Fußballstadion hat so auszusehen. Dass bei einem Testspiel 23.000 Leute da sind, zeigt, dass in Dresden sehr viel möglich ist. Es ist unglaublich.“ Meine Frage an beide Trainer lautete: „Könnten sie sich vorstellen, ihre Trainerämter zu tauschen?“ Klopp bei Dynamo, Maucksch bei Dortmund? Herr Klopp antwortete mit einem klaren „Nein“, Herr Maucksch könnte es sich „durchaus vorstellen“, auch wenn es nicht einfach wäre. Interessiert hat mich auch, ob der Dresdner Trainer einen Aufstieg in dieser Saison für machbar hält. „Im Sport ist vieles möglich. Ich hoffe, dass wir dort unsere Chance haben“, meinte Herr Maucksch.

Paul Beer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.