Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eintracht-Akrobaten ziehen alle Register

Feuerwerk der Turnkunst Eintracht-Akrobaten ziehen alle Register

Dauerbrenner: Zum sechsten Mal in Folge gastiert das Feuerwerk der Turnkunst in der Arena Leipzig. Station der „Imagine“-Tournee wird am 7. Januar sein. Bisher gingen 4100 der 4600 Karten weg. Das Publikum darf in vielerlei Hinsicht gespannt sein.

Glanznummer mit dem Rhönrad.
 

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig.  Die Premiere steigt am 28. Dezember in Oldenburg. Aber schon jetzt steht fest: Das Feuerwerk der Turnkunst, Europas erfolgreichste Turnshow, hat in ihrer Attraktivität nicht nachgelassen. Darüber freute sich Heiner Bartling, Präsident des Niedersächsischen Turner-Bundes, bei der Pressekonferenz in Hannover. Die 29. Auflage heißt es, spielt in einer neuen Liga.

„Als es an die Umsetzung des Mottos mit all seinen emotionalen und gefühlvollen Aspekten ging, haben wir uns sofort auf die Suche nach einem roten Faden begeben und ihn in der Band Foxos gefunden“, sagt Regisseurin Heidi Aguilar. „Sie sind ‚Imagination pur‘ und haben mich sofort überzeugt und inspiriert.“ Mit ihren melancholisch und sphärisch anmutenden Klängen werden Foxos im Zusammenwirken mit den von ihnen erstmalig in der Geschichte des „Feuerwerks“ live begleiteten Darbietungen dafür sorgen, dass die Zuschauer für zweieinhalb Stunden loslassen und träumen können. Die Bandmitglieder Rick Jurthe und Jonas Fritsch freuen sich indessen unbändig auf die Tournee und insbesondere darauf, ihre eigene Musik im Zusammenspiel mit Weltklasseakrobaten inszenieren zu dürfen. Auch das Duo Piti, das jüngst die TV-Show „Got to Dance“ gewinnen konnte, wird von der Band bei ihrer eigens für die Imagine-Show kreierten Choreografie live begleitet.

Regionaler Farbtupfer

Wie immer bereichert der regionale Farbtupfer Sächsischen Turn-Verbandes (STV) das Arena-Programm. Doch im Vorfeld lief nicht alles glatt. Ein Dreh zuviel und das Malheur war passiert. Akrobatik-Hoffnung Luise Fischer vom BC Eintracht Leipzig, 14, stürzte im Oktober-Trainingslager beim gestreckten Salto Hand in Hand, Partner Max Hoppe (19) griff noch ein und verhinderte Schlimmeres. „Nur“ die Elle im rechten Arm war kaputt. Mittlerweile ist der Gips ab, gerade rechtzeitig für die anstehenden Show-Programme nach einer erfolgreichen Wettkampfsaison. Das Junioren-Paar hatte zu den Heim-Europameisterschaften Ende September in Riesa den fünften Platz erkämpft. Starkes Ding, immerhin, denn ein Patzer im hochkarätigen Starterfeld kostete eine EM-Medaille.

Die Luft ist trotz der Mühen zwischen Halle und Schule/Studium nicht raus. Im Gegenteil. Auch für die Extras auf der Show-Bühne hat das engagierte Trainer-Team um Tina Lischke samt der jungen Bewegungskünstler den Dreh raus. Sowohl für das traditionelle Weihnachtsturnen am 19. Dezember (14 und 16.30 Uhr, Media City) als auch das Feuerwerk der Turnkunst „Imagine-Tournee“ am 7. Januar (Arena, 19 Uhr) wurden neue Übungen kreiert, Kostüme entworfen und von Elternhand gefertigt. Anregungen dafür holten sich die Eintracht-Spezialisten als Zuschauer der imposanten Feuerwerks-Vorstellungen mit internationalen Gästen.

„Jedes Jahr gibt es neue Programme mit tollen Ideen. Das ist atemberaubend, spektakulär und witzig zugleich“, findet Tina Lischke, die bisher keine der fünf Körperkunst-Bestseller verpasste. Der Dreh dabei: Die Karten spendiert der Verein seinen fleißigen Übungsleitern als Weihnachtspräsent. Doch diesmal ist alles etwas anders. Die Eintracht-Akrobaten treten ebenso wie das 40-köpfige Tanzteam Grimma unter Leitung von Gudrun Paul selbst ins Rampenlicht.

Unter anderem waren schon Gruppen aus Bad Düben, Riesa, vom Leipziger Turn-und Gymnastikclub, von der HSG DHfK und des TSV Engelsdorf sowie die Atlas Dancers in Aktion. Für 2016 einigten sich die Seiten ebenso einträchtig.„Wir haben im letzten Jahr unser Interesse bekundet und den Zuschlag bekommen. Bei der Gestaltung und Musikauswahl wurde uns freie Hand gelassen. Herausgekommen ist ein dynamischer Mixed aus Pop und Pipi Langstrumpf“, erzählt Tina Lischke, die als Physiotherapeutin in eigener Praxis in Großzschocher arbeitet. Praktisch: „Wir behandeln unsere Verletzten selbst.“ Natürlich lautet das beste Rezept: Keine Vorfälle.

Im Januar dieses Jahres lief in der Arena das Vertigo-Programm in der mit 6000 Zuschauern ausverkauften Arena. Für den 7. Januar 2016 gingen bisher 4100 der 4600 Tickets weg, wie Michael Bauer aus dem Organisationsteam des Niedersächsischen Turner-Bundes informierte.

Zwischen Illusion und Wirklichkeit

Zurück zur Akrobatik. Diese spielt bei „Imagine“, der kreativen Welt der Bewegungskünste, einer Welt voller Fantasien, zwischen Illusion und Wirklichkeit, eine Hauptrolle. Schon als Europas erfolgreichste Turnshow noch in den Kinderschuhen steckte, begeisterten fernöstliche Pyramidenbauer das Publikum. Unter der Regie von Günther Kochbeck wuchs diese Faszination von Jahr zu Jahr.

Was aber nach Drachentanz und traditionellen Kostümen klingt, ist tatsächlich äußerst modern, innovativ und vielseitig. Allein die Kombination verschiedener Geräte und Sportarten miteinander lassen Jugendlichkeit und Frische erahnen. „Traditionelle Nummern würden gar nicht zum Feuerwerk passen, schließlich wollen wir mit der Show immer mehr junge Menschen ansprechen“, sagt Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold und betont, dass insbesondere die Großgruppe Troupe Yunnan sich mit äußerst innovativen Auftritten wie ein roter Faden durch die neue Tournee zieht. Die jungen Chinesen turnen, hüpfen und springen vom Trampolin an hohe Stangen oder fliegen mit einer irrwitzigen Geschwindigkeit durch turmhohe Reifen. Dazu besticht das Duo Dinh und Anh aus Vietnam mit waghalsigen Elementen, getragen von zarter Musik und tänzerischer Hand-auf-Hand-Akrobatik. Beste Lehrstunde für die Leipziger Protagonisten.

www.feuerwerkderturnkunst.de

Von Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Wählen Sie den Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2016. Hier online abstimmen! mehr

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr